Archive for Februar 2006

Visual SourceSafe 2005

28 Februar 2006

Auf in den Kampf mit einer neuen Installation von Visual Sourcesafe 2005, bin gespannt welche Stolpersteine diesmal auftauchen nachdem die Beta2 Installation teilweise Probleme aufdeckte.

Hier die Links wenn es nicht mehr weitergehen sollte:

Aktives Forum:
http://forums.microsoft.com/MSDN/ShowForum.aspx?ForumID=50&SiteID=1

Dokumentation in der MSDN:
http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/ms181038.aspx

sowie der Blog des Teams von MS:
http://blogs.msdn.com/checkitout/default.aspx

guter Blog mit regelmäßigen SourceSafe Einträgen:
http://blogs.msdn.com/korbyp/archive/category/2365.aspx

Normalweise sollte noch ein Link zu der Knowledge Base her, aber da Artikel zum Sourcesafe zu finden war an dem Tag, als dieser Artikel geschrieben wurde unmöglich, es kam immer nur Schrott zurück. Auch die Auswahl von Visual Sourcesafe 2005 war explizit nicht möglich.

Advertisements

Umbiegen von Ports per Script in SBS 2003 Firewall

26 Februar 2006

Wenn man in einer Firewall im Routing und RAS bei einem Windows Server Portumleitungen per Script ändern möchte, kann man dies mit folgendem Script tun: 

@echo off
if %1A==A GOTO Parameter
netsh routing ip nat delete portmapping „Netzwerkverbindung“ UDP 0.0.0.0 5632
netsh routing ip nat add portmapping „Netzwerkverbindung“ UDP 0.0.0.0 5632 %1 5632
netsh routing ip nat delete portmapping „Netzwerkverbindung“ TCP 0.0.0.0 5631
netsh routing ip nat add portmapping „Netzwerkverbindung“ TCP 0.0.0.0 5631 %1 5631

rem aktuelle Einstellungen anzeigen:
rem netsh routing ip nat show interface „Netzwerkverbindung“

GOTO Ende

:Parameter
ECHO Bitte IP-Adresse angeben auf welche die pcAnywhere Daten gesendet werden sollen
GOTO Ende

:Ende

 „Netzwerkverbindung“ kann durch den Namen einer gültigen Netzwerkschnittstelle ersetzt werden, die oberen Anführungsstriche sollten mit angegeben werden. %1 bekommt den Parameter übergeben, welcher eine IP-Adresse des Zielrechners sein sollte wo die Umleitung hin soll.

 

Intern Netzwerkschnittstelle im RRAS

26 Februar 2006

Bei den Routing und RAS Netzwerkschnittstellen gibt es eine Verbindung Intern vom Typ Intern, leider gibt es in der Hilfe keinerlei Hinweise was das zu bedeuten hat, erst wenn man wieder mal stundenlang irgendwelche Internetseiten ansurft kommt man langsam drauf:

http://support.microsoft.com/kb/241398/en-us

http://support.microsoft.com/kb/310888/en-us

Beides sind zwar Beschreibungen für Windows Server 2000 aber haben auch für Server 2003 Bedeutung.

Einrichten von VPNs auf Windows Server 2003

26 Februar 2006

Hier ein Schritt für Schritt Dokument wo die Einrichtung von VPNs unter Windows Server 2003 beschreibt.

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=7e480471-4480-4175-962c-4d3c27e8c7d2&DisplayLang=en

Sowie noch ein Link zu allgmeinen Beschreibungen zum RRAS:

http://technet2.microsoft.com/windowsserver/en/technologies/routera.mspx

 

Probleme mit Datenträgerverwaltung

24 Februar 2006

Auf einem XP SP2 Rechner ließ sich die Datenträgerverwaltung nicht öffnen, obwohl der Benutzer Adminrechte hatte. Nachdem die DCOM Konfiguration aufgerufen wurde und folgende Beschreibung beachtet wurde hatte es nach einem Neustart geklappt.

http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?RBID=2&TID=1006&URBID=7

verschieben von Verzeichnissen auf SBS2003

22 Februar 2006

http://support.microsoft.com/kb/830254/de

SQLAnywhere

21 Februar 2006

http://groups.google.de/group/sybase.public.sqlanywhere.general
/browse_thread/thread/145e5391a8c7ce07/1cb802a2df2ec40a?lnk
=st&q=sql+anywhere+sybase+xp+firewall&rnum=9&hl=de
#1cb802a2df2ec40a

Bluetooth A2DP Profil und warums rauscht

12 Februar 2006

Mit neuen Geräten die das A2DP Bluetooth-Protokoll unterstützen geht es nun langsam endlich vorwärts. Leider ist die Soundqualität nicht immer optimal. Momentan hab ich zwei Geräte im Einsatz, ein Plantronics Pulsar 590 und ein Saitek A-250. Das Plantronics ist ein Stereoheadset wo auch für Telefonie benutzt werden kann, das Saitek A-250 ist ein 2.1 Boxensystem, welches auch per 4xAA Batterien betrieben werden kann. In Verbindung z.B. eines Acer N-311 Windows Mobile Pocket PC bekommt eine kleine flexible Beatbox. Wenn man dann noch NapsterToGo hat und den PDA darauf registriert hat man überall Napstermusik.

Ein Problem beim Saitek A-250 ist allerdings, dass kein AVRCP Protokoll unterstützt wird, sonst wäre es noch ein Stück besser. Auch sind die Bluetoothinformationen zum A-250 rar gesät. Man kann eine Anbindung an beliebige Bluetoothfunker erreichen indem man die Titel vor und zurück Tasten gleichzeitig drückt, bis das Funksymbol schneller blinkt. Als PIN wird 8888 verwendet.

Beiden Geräten gemein ist bei Stille ein unüberhörbahres Grundrauschen. Das Pulsar 590 wirkt etwas dumpf. Bei bestimmten hohen Tönen beziehungsweise Stimmen kommt es beim Saitek zu leichtem Rauschen. Dies hängt sicherlich am Codec und der nur halben CD-Qualität.

Interessant dürfte demnächst auch das ANYCOM BIWAS-20 sein. Mal abwarten wann es erhältlich sein wird. Ebenso gibt es demnächst noch das Bluesonic aus Australien. Hochinterssant gibt es nun vom Bluetooth Spezialisten Parrot ein vielsagendes Boxenset namens SoundSystem, das sogar komplett auf Bluetooth 2.0 basieren soll.

http://www.parrot.biz/deutschland/produkte/index.php?id=pss
http://www.blueant.com.au/BlueSonic_Bluetooth_Portable_Speakers
_Blueant.htm

http://www.anycom.com/anycom/products/prod_main.php?prodid=CC3410&lang=de
http://www.saitekaudio.com/de/a250.asp
http://www.plantronics.com/europe_union/ger/products/cat1210094
/cat5640053/prod29780013

Nähere Infos zum A2DP und Bluetooth 2.0:
http://www.heise.de/mobil/artikel/50903/2
http://www.heise.de/mobil/artikel/66021/0

Sammlung von Geräten mit A2DP Protokoll:
http://www.robertwebbe.nl/A2DP.html

SFirm32 Neuinstallation und Datenübernahme von CrashSicherung

10 Februar 2006

http://www.naspa.de/fileadmin/user_upload/downloads/ebanking
/docs/neuinst.pdf

Unterstützende Infos gibt es im Onlinebanking Forum wo alle bekannten Programme vertreten sind: http://www.onlinebanking-forum.de/

VirtualPC auf MacOS X Probleme mit XP und 16bit-DOS Programme mit Umlauten

9 Februar 2006

Es war die neueste Version vom VirtualPC 7.02 auf einem MiniMac mit MacOs X installiert. Auf diesem VPC war ein Windows XP eingerichtet. Umlaute funktionierten wunderbar wenn man diese in Windowsprogrammen über die Mac-Tastatur eingab. Allerdings wurden die Tastendrücke bei der Eingabe im 16bit DOS-Programm nach dem englischen Tastaturlayout interpretiert.

Lösung des Problems brachte die Umstellung des Standard-Eingabegebietsschema welches auf Deutsch (Deutschland) Macintosh eingestellt war. Nachdem dieses auf Deutsch (Deutschland) Deutsch geändert wurde und das 16bit DOS-Programm neu gestartet wurde, wurden auch die Umlaute von der Mac-Tastatur korrekt durchgereicht.