unendliche Sicherheitswarnungen von Norton Antivirus Worm Protection


Hin und wieder kommt es vor, dass man unendlich viele Sicherheitshinweise vom Norton Antivirus Worm Protection oder Norton Antivirus Internet-Wurmschutz bekommt und jedesmal gefragt wird, ob man die Aktion zulassen möchte oder nicht. Man wählt jedesmal Zulassen aus, aber die Frage kommt immer wieder.

Beispiele zu diesem Thema gibt es massig im Internet. Z. B. bei Problemen mit Skype oder mit EMule. Die häufigste Antwort lautet entweder Internet Worm Protection abschalten oder gleich Norton in die Tonne treten.
http://forum.meinskype.de/ftopic1414.html
http://board.protecus.de/t15667.htm

Symantec steuert zu dem Thema folgenden Knowledge Base Eintrag hinzu (Step 6):
http://service1.symantec.com/SUPPORT/INTER/navintl.nsf/
de_docid/20060214162931905
 mehr gab es leider nicht sinnvolles zum Thema bei Symantec.

Im aktuellen Fall hat sich folgendes herausgestellt:
Auf einem Rechner war Norton Antivirus 2005 installiert sowie KEN von AVM. Als eine E-Mail mit einem Virus von Norton erkannt wurde. Scheinbar muss dies den Status von KEN beim Norton Antivirus verändert haben. Seither war es für KEN erlaubt aufs Internet zuzugreifen, doch nun kamen ständig Sicherheitsmeldungen, ob man den Zugriff für KENCAPI.EXE, KENMAIL.EXE, KENPROXY.EXE, KENDNS.EXE usw. zulassen möchte. Nun sollte man das pro Programm einmal zulassen und es sollte funktionieren.

Dem war aber nicht so, die Meldungen kamen unendlich oft wieder und das explizite Zulassen zeigte keine Wirkung. Auch das Löschen der Programme aus den Optionen und neu Zuweisen brachte nichts.

Die Lösung des Problems war erst möglich nachdem KEN beendet wurde und dann noch die komischerweise weiterlaufende KENTBSVR.EXE von Hand beendet wurde. Danach wieder die Dateien aus der Programmsteuerungsliste entfernt und einzeln neu zugewiesen mit jedesmal Zulassen. Erst das hat es gebracht. Ein weiteres Indiz dass es klappt oder nicht klappt findet man bei Norton bei den Protokollen, wo dann dransteht welches Programm blockiert wurde, obwohl man Zulassen ausgewählt hatte.

Anzumerken wäre noch, dass selbst ein Neustart zwischendrin nichts gebracht hatte, weil KEN als Service läuft und somit nach dem Neustart schon wieder aktiv war, bevor man überhaupt bei Norton in der Programmsteuerung etwas ändern konnte. D. h. Norton reagiert erst sauber wenn das betreffende Programm nicht läuft. Im Grunde wäre das einfachste, wenn Norton ein Feedback geben könnte ob der Vorgang geklappt hat oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: