Archive for September 2006

Überblick welche Software auf einem SBS Server läuft

29 September 2006

Microsoft hat verschiedene Dokumente veröffnetlicht welche Software auf einem Small Business Server 2003 läuft:

http://www.microsoft.com/WindowsServer2003/
sbs/techinfo/planning/default.mspx

Advertisements

VirtualEarth und GoogleMaps auf Windows Mobile 5

25 September 2006

Eine Windows Mobile 5 Version von VirtualEarth gibt es ja nun schon länger, aber nun gibt es auch eine Mobile Version von GoogleMaps und zwar nicht als Java Application sondern als NetCF Programm.

Hier der Link für VirtualEarth + alter Sourcecode
http://www.viavirtualearth.com/vve/Gallery/VEMobile.ashx

aktuelle Version von VirtualEarth Mobile Version 1.67:
http://blogs.msdn.com/windowsmobile/archive/2006/09/15/757207.aspx

Hier die Seite für das GoogleMaps Programm, es werden sogar mehrere Kartenprovider unterstützt:
http://navxs.com/

Für Google Maps Mobile gibt es ein spezielles Forum (allgemein):
http://groups.google.com/group/Google-Maps-for-mobile

Für VirtualEarth gibt es bei MSDN ein Forum, leider gibt es kein direktes Forum für VirtualEarth Mobile:
http://forums.microsoft.com/MSDN/ShowForum.aspx?ForumID=537&SiteID=1

Wer Probleme mit der Performance eines der Programme bekommt, sollte unbedingt die Cachegröße anpassen und den Cache auf eine schnelle externe Speicherkarte legen.

Zugriff auf FritzBox mit Windows Vista nicht möglich, teilweise auch auf andere Webseiten

23 September 2006

Ein offensichtliches Problem unter Windows Vista RC1 (Build 5600) gibt es scheinbar mit Einstellungen des Marvellnetzwerktreibers.

Seit ich RC1 verwende und auf meine Fritzbox zugreifen wollte war dies nicht möglich. Allerdings nur teilweise nicht, der Anfang mit Passworteingabe war ok, ich konnte auch verschiedene Menüs aufrufen, allerdings bei Einstellungen Telefonie oder Internet aufzurufen war nie möglich. Der Internetexplorer wollte unendlich laden.

Zuerst dachte ich es läge an der Fritzbox und wollte diese schon fast Hardware resetten. Zum Glück tat ich dies nicht, denn auf der Suche nach etwas anderem bin ich über folgenden Forumseintrag gestolpert:

http://forums.microsoft.com/TechNet/ShowPost.aspx?PostID=715273&SiteID=17

Da ich auch einen Marvell Yukon Netzwerkchipsatz habe, dachte ich das probiere ich mal aus und siehe da, es war tatsächlich dieses Problem!

Man muss also nur beim Netzwerktreiber bei den erweiterten Einstellungen den Eintrag „TCP-Prüfsummenabladung (IPv4)“ von „TX & RX aktiviert“ auf deaktiviert stellen.

Übersicht über Ausstattungen der verschiedenen Windows Vista Versionen

21 September 2006

In diesem Thread ist eine Tabelle mit einer Übersicht über die unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale der einzelnen Windows Vista Versionen:

http://forums.microsoft.com/TechNet/ShowPost.aspx?PostID=592252&SiteID=17

NTBACKUP fehlt in Windows Vista

21 September 2006

So wie es momentan aussieht wird es unter Windows Vista keine NTBACKUP.EXE mehr geben. Auf einer Vista RC1 (Build 5600) Testversion konnte ich kein NTBACKUP finden.

Es ließ sich auch nicht über „Windows Funktionen“ über die Systemsteuerung nachinstallieren. Auch auf der Windows Vista DVD war nichts in der Richtung zu sehen.

Beim Versuch eine XP Version von NTBACKUP.EXE unter Vista zu starten wurde zuerst die fehlende NTMSAPI.DLL angeprangert, als diese da war kam die Fehlermeldung „Die Ordnungszahl 3 wurde in der DLL „VSSAPI.DLL“ nicht gefunden“. Auch eine NTBACKUP.EXE von einem Windows Server 2003 mit SP1 brachte keine Änderung, obwohl beide Dateien größer waren, scheinbar wurde in Vista viel an der VSSAPI.DLL geschraubt. Die VSSAPI.DLL auszutauschen ist tabu, da diese für die neuen Backupfeatures benötigt wird.

Im Internet wird das Thema nirgends behandelt, ist scheinbar noch niemand aufgefallen.

OK, jetzt kann man sagen wer braucht NTBACKUP bei den neuen Schattenkopiefunktionen von Vista? Ich gebe zu die neuen Backupfeatures sind sehr gut und machen absolut Sinn. Weitere Dinge hab ich schonmal hier beschrieben: https://newyear2006.wordpress.com/2006/08/29/wissenswertes-zu-backups-unter-windows-vista/

Aber was ist wenn man nun mal auf eine alte Datensicherung zurückgreifen muss die halt noch mit NTBACKUP erstellt wurde? Wer nun eine BKF-Datei hat kann sich glücklich schätzen und darf eine virtuelle XP oder Windows 2003 Server Machine einrichten und dort dann die Daten zurückspielen. Aber was macht man wenn man die Daten auf Band z. B. auf DAT-Bändern gesichert hat?

Telnet Client unter Windows Vista

21 September 2006

Wer unter Windows Vista (RC1 Build 5600) in der Eingabeaufforderung versucht per Telnet einen Router oder einen SMTP Server direkt anzusprechen wird sich wundern, denn telnet.exe ist nicht mehr vorhanden.

Auf die schnelle konnte ich nix zum Thema unter Google finden, aber da das Problem immer dringlicher wurde wollte ich mich schon nach einem anderen Telnet-Programm umsehen, da fiel mir ein dass es ja noch die Windowskomponenten gibt.

Man ruft also über die Systemsteuerung „Programme und Funktionen“ auf, dort klickt man links auf „Windows-Funktionen ein- oder ausschalten“, dazu werden Adminrechte benötigt.

Nun kann man ein Häkchen bei Telnet-Client machen und bekommt nach Klick auf OK die TELNET.EXE installiert.

So nun hab ich doch noch was offizielleres gefunden:
http://blogs.msdn.com/shamit/archive/2006/07/07/659513.aspx#comments

Probleme mit USB-Laufwerken wenn SUBST und Netzlaufwerkverbindungen aktiv sind

18 September 2006

Wer hin und wieder mit SUBST oder mit NET USE Netzlaufwerkverbindungen arbeitet und dabei Laufwerksbuchstaben mehr vom Anfang des Alphabets zuordnet, kann schnell Probleme bekommen, wenn dann z.B. ein USB Speicherstick eingesteckt wird und dieser keinen oder einen Laufwerksbuchstaben eines verbundenen Netzlaufwerks bekommt.

Die schnellste Methode darüber einen Überblick zu bekommen ist mit mountvol in der Kommandozeile.

Aber jetzt gibt es ein Tool mit dem vielfältige Einstellungen möglich sind, der USB Drive Letter Manager:

http://www.uwe-sieber.de/usbdlm.html

Damit lassen sich von vornherein viele Probleme automatisch lösen.

Hilfreiche Utilities für 16bit DOS Programme unter Vista/XP/2000/NT

18 September 2006

Wer häufiger noch mit älteren DOS Programmen zu tun hat, sollte folgende Utilities kennen:

http://www.tamedos.com/
Erlaubt quasi beliebig große Fenster und drückt die bei vielen Programmen vorhandene 100% Prozessorauslastung nach unten. Das Programm ist megaumfangreich und unterstützt zahllose Möglichkeiten.

http://www.uwe-sieber.de/dosfon.html
Hier gibt es Zeichensätze um die Fenster ohne Lucida Console besser an verschiedene Bildschirmauflösungen anpassen zu können. Daneben wird auf das €-Symbol und viele andere Dinge eingegangen.

Deutsche Tastaturbelegung für 16bit DOS-Programme unter Vista (RC1)

18 September 2006

Beim Testen einer älteren 16bit DOS-Anwendung unter Vista RC1 (Build 5600) deutsch, mußte ich feststellen, wann immer die Anwendung oder command.com gestartet wurden, dass dann das Tastaturlayout von Deutsch in Englisch verändert wurde, so das z. B. y und z vertauscht wurden und keine direkte Eingabe mehr von öäüß möglich war.

Nach einigem Suchen und Probieren wurde ich schließlich auf der folgenden Seite fündig, dort wird ganz kurz KB16 im Zusammenhang mit der AUTOEXEC.NT erwähnt. Daneben finden sich hier jede Menge andere nützliche Dinge für 16bit Programmen unter NT-Systemen:

http://www.kennedysoftware.ie/oldapps.htm

Der korrekte Befehl, um nun die deutsche Tastaturbelegung zu bekommen, für die AUTOEXEC.NT lautet:

LH KB16 GR,,%SystemRoot%\system32\keyboard.sys

Infos über WinPE Versionen

18 September 2006

In dem Technet Magazin Artikel werden unten die verschiedenen WinPE Versionen und deren Unterschiede beschrieben: http://www.microsoft.com/technet/technetmag/issues/2006/09/
WindowsPE/default.aspx