Archive for Juli 2007

coole Seite für Batchdateien unter Windows XP

24 Juli 2007

Auf der Seite werden megageniale Scripte angegeben, die man immer wieder mal brauchen kann.

OK, nichts gegen Powershell, aber die funktionieren ohne extra Installation und viele bestimmt schon bereits auf Windows 2000.

http://www.dostips.com

Advertisements

Windows bootet nicht mehr bzw. zeigt Fehlermeldung

23 Juli 2007

Wer wissen möchte was beim Bootvorgang von Windows 2000, Windows XP und Windows Server 2003 passiert und besser noch, wer die gängisten Lösungsmöglichkeiten kennenlernen möchte, wird beim Microsoft Critical Problem Resolution (CPR) Platforms Team fündig!
http://blogs.msdn.com/ntdebugging/archive/2007/06/19/how-windows-starts-up-part-1-of-4.aspx

Windows Installer (MSI) Fehlermeldungen unter die Lupe nehmen (MSIEXEC.EXE LOG-Dateien)

22 Juli 2007

Das Problem hatte sicherlich jeder schonmal. Man installiert ein Programm und kurz vor Ende meldet es, dass ein Fehler auftrat und die Installation wird rückgängig gemacht. In besseren Fällen wird vielleicht noch kurz ein Fehlercode ausgegeben mit dem hoffentlich unter google was zu finden ist.

Aber in vielen Fällen bliebt man im Regen stehen. Bei den meisten Installationen kommt mittlerweile der Microsoft Windows Installer (MSI) zum Einsatz http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/aa372866.aspx. Was kann man also tun um dem Problem auf die Spur zu kommen?

Dieser Blogeintrag beschreibt wie man die verschiedenen Logging Möglichkeiten beim MSIEXEC.EXE aktiviert, daneben wird noch kurz erklärt wie der generelle Aufbau der Logeinträge aussieht. Der Autor beschreibt sogar einen der häufigsten Fälle und wie man diesen Fehler schnell finden kann. Um die Sache noch schöner zu machen beschreibt er ausführlich an einem Beispiel eine fast komplette LOG-Datei und was die einzelnen Einträge für eine Bedeutung haben. Zu guter letzt führt er noch ein Utility auf, welches bei der Suche helfen kann: http://blogs.technet.com/richard_macdonald/archive/2007/04/02/How-to-Interpret-Windows-Installer-Logs.aspx

Hinweis: Falls jemand die PDF Datei nicht öffnen kann -> Acrobat Reader updaten.

Weil das Thema so schön ist und man dazu nie genug Beispiele für Vorgehensweisen bekommen kann, hier noch ein Beispiel wie ein MSI Installationsproblem gelöst wurde: http://blogs.technet.com/askperf/archive/2007/07/13/troubleshooting-a-windows-installer-issue.aspx

Weitere nützliche Infos zum MSI, direkt vom Team unter: http://blogs.msdn.com/windows_installer_team/

MSI LOG Einträge in der Ereignisanzeige: http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/aa368560.aspx

Adobe Acrobat Reader 8.1 direkt herunterladen

22 Juli 2007

Hier der Link um die aktuelle Version des Acrobat Readers 8.1 herunterladen zu können, ohne den lästigen Downloadmanager bemühen zu müssen.

Verzeichnis:
ftp://ftp.adobe.com/pub/adobe/reader/win/8.x/8.1/deu/

EXE:
ftp://ftp.adobe.com/pub/adobe/reader/win/8.x/8.1/deu/AdbeRdr810_de_DE.exe

Seite über Störungen bei 1&1

21 Juli 2007

Diese Seite hält Infos über aktuelle Störungen bei 1&1 bereit: http://www.1und1.de/index.php?&srcArea=ln&page=kundeninfo, mal sehen ob da dann auch mal was drauf steht.

Fehlermeldungen in Zwischenablage kopieren unter Windows

21 Juli 2007

Begeistert von der Möglichkeit Meldungen in die Zwischenablage zu kopieren (siehe: https://newyear2006.wordpress.com/2007/07/19/fehlermeldungen-oder-meldungstexte-in-zwischenablage-kopieren/), hatte ich noch nach einem schnellen Test mit Windows XP behauptet, dies wäre erst ab Vista möglich. Weit gefehlt, es gibt sogar einen offiziellen KB-Artikel darüber: http://support.microsoft.com/kb/233405/en-us.

Fehlermeldungen oder Meldungstexte in Zwischenablage kopieren

19 Juli 2007

Unter Windows Vista gibt es nun eine ganz tolle Möglichkeit Meldungen oder Fehlermeldungen in die Zwischenablage zu bekommen. Beim betreffenden Meldungsfenster drückt man einfach STRG+C bzw. STRG+EINFG. Damit wird der aktuelle Text in die Zwischenablage kopiert und kann wie gewohnt eingefügt werden. Gerade für Fehlermeldungen eine optimale Sache.

Klickt man also auf START und gibt z. B. WSCRIPT /? ein und bestätigt die Eingabe, erscheint ein Meldungsfenster mit Kommandozeilenoptionen. Seither konnte man nur mit der ALT+DRUCK-Tastenkombination das Bild zum Dokumentieren in die Zwischenablage legen, mit STRG+C bekommt man den reinen Text:

—————————
Windows Script Host
—————————
Syntax: WScript Skriptname.Erweiterung [Option…] [Argumente…]

Optionen:
 //B  Batch-Modus: Zeigt keine Skriptfehler und Aufforderungen an
 //D  Aktives Debuggen aktivieren
 //E:engine Modul zum Ausführen des Skripts verwenden
 //H:CScript Ändert den Standardskripthost auf CScript.exe um
 usw.

Diese Funktion scheint aber erst ab Windows Vista zu funktionieren und leider auch nicht immer, denn wenn man z. B. eine Datei löscht, funktioniert es nicht. Dies liegt wahrscheinlich daran das Vista versucht den Ordnerinhalt kenntlich zu machen und deshalb keine Standard Messagebox verwendet.

„Bluetooth Peripheral Device“ Treiber fehlt unter Windows Vista

16 Juli 2007

Installiert man die Version 6 des Broadcom/Widcomm Stacks für Windows Vista, Links zu Treibern findet man in diesem Artikel https://newyear2006.wordpress.com/2007/05/06/bluetooth-20-edr-enhanced-data-rate-unter-windows-vista/, so erscheint bei Versionen vor Build 5100 ein „Bluetooth Peripheral Device“, wo keine Treiber dazu gefunden werden.

Die fehlenden Treiber gibt es nun in der aktuellen Version ab Build 5100, welches nun über die Broadcom Seite direkt herunterladbar ist. http://www.broadcom.com/products/bluetooth_update.php

Damit bekommt man ohne Umwege endlich auch ein funktionierendes A2DP Protokoll geliefert.

Remoteunterstützung (Remote Assistance) mit Windows Vista

14 Juli 2007

Folgender Artikel beschreibt die Arbeitsweise der Remoteunterstützung (Remote Assistance) unter Windows Vista ausführlich im Heimbetrieb wie auch im Unternehmenseinsatz. Es werden auch Problemefälle sowie IPv6 Unterstützung mit Teredo beschrieben:

http://www.windowsnetworking.com/articles_tutorials/Windows-Vista-Resource-Kit-Chapter-23-Supporting-Users-Using-Remote-Assistance-Part1.html

Der Auszug stammt direkt aus dem Resource Kit für Windows Vista von MSPRESS.

Hinweis: Bei der Beschreibung ist ein Fehler enthalten und zwar ermittelt man den aktuellen Status der Teredo Verbindung nicht über: netsh interface show teredo state sondern per netsh interface ipv6 show teredo state.

Winfibu langsamer Druck und zu große Schrift

14 Juli 2007

Bei einer alten Version von Winfibu Version 5.60 ist der Druck über einen Netzwerkdrucker extrem langsam und verschiedene Schriftgrößen werden nicht ausgegeben. Die Prozessorlast war ewig lang auf 100% und man hatte das Gefühl die Daten des fünfseitigen Ausdruck werden aufgrund der Auslastung nicht schnell genug an den Drucker gesendet. Zum Vergleich: auf einem anderen Drucker mit PCL 3 und USB war der Ausdruck sofort im Spooler und die 100% Prozessorlast war gerade mal nur drei Sekunden spürbar.

Beim langsamen Druck kam als Treiber ursprünglich der Universal Printer Driver 4.0 von HP zum Einsatz, gedruckt wurde über den Standard TCP/IP Port. Der Port wurde beibehalten aber als Treiber kam der Standard PCL5 Treiber zum Einsatz, damit hatte sich der Ausdruck beschleunigt.

Das Problem mit der Schriftgröße ließ sich lösen, nachdem die Schriften von Courier (Drucker) auf Courier New (Truetype) umgestellt wurde. Die verwendeten Schriftgrößen waren 12, 10, 7 und 12 damit der Ausdruck einigermaßen, aber ohne Rand, aufs Papier passte.