Archive for September 2007

Windows Mobile 6 (WM6) als Access Point

28 September 2007

Wer kein oder noch zu langsames Bluetooth 1.1 oder 1.2 an seinem Notebook hat, kann nun über einen Registry Hack realisieren, dass die Verbindung zum Notebook per WLAN aufgebaut wird. So läßt sich als Beispiel eine HSDPA-Internetverbindung voll nutzen.

 http://www.pocketpcmag.com/blogs/index.php?blog=3&title=another_long_awaited_breakthrough_dial_u&more=1&c=1&tb=1&pb=1

Advertisements

Langsame Vorschau bei Verzeichnisansicht unter Windows XP SP2

21 September 2007

Ein kürzliches Problem unter Windows XP SP2 mit Photoshop 6 war, dass die Standardverknüpfung von JPG-Dateien auf Photoshop 6 verbogen war. Dies führte zu extrem langsamer Darstellung der Filmstreifen, bzw. Miniaturansicht. Der Versuch über die Ordneroptionen die Verknüpfung auf die Windows Standard Fax und Bildanzeige zu verändern, hatte trotz Neustart keinen Erfolg.

Erst das setzen per Commandline über den Befehl assoc brachte die Lösung durch Ausführung von:

assoc jpg=jpegfile
assoc jpeg=jpegfile
assoc jpe=jpegfile

Was hat es mit jpegfile auf sich? Hier kommt der Befehl FTYPE ins Spiel, über diesen wird das hinterlegte Programm von jpegfile ermittelt:

jpegfile=rundll32.exe C:\WINDOWS\system32\shimgvw.dll,ImageView_Fullscreen %1

Sollte dies anders verknüpft sein, so muss mittels FTYPE die korrekte Verknüpfung hergestellt werden.

Wenn man mit anderen Extensions Probleme hat, sollte man sich einfach auf einem sauberen System über die korrekten Zuordnungen schlau machen.

Icon Sammlungen

9 September 2007

Hier hab ich schonmal Links für Icons gesammelt https://newyear2006.wordpress.com/2006/01/08/icon-sammlung/, bin jetzt aber auf eine neue Sammlung gestossen die sogar Icons im XAML Format also als Vektoren anbietet: http://www.grafile.com/presentation/icon_library.html.

Kommende Fitnessanwendungen

9 September 2007

Interessante Geschichten gibt es manchmal. Auf der Suche nach einem bluetoothfähigen Schrittzähler bzw. Pedometer bin ich auf ein ganz neues Thema aufmerksam geworden.

Leider gibt es scheinbar keinen einfachen Bluetooth Pedometer. Zuerst wurde ich auf Nike’s MP3Run http://gizmodo.com/archives/nike-mp3run-with-bluetooth-pedometer-009705.php aufmerksam, den scheint es aber nicht mehr zu geben. Dann kam ich zu Nike+ http://nikeplus.nike.com in Verbindung mit einem iPod Nano, genialer Schachzug von beiden Firmen. Aber auch mit einem schnöden Beigeschmack: http://www.brandeins.de/ximages/377364_060b10807m.pdf.

Die Daten die man an Nike+ liefert, sind natürlich für Nike Gold wert, wer nicht so ein offenes Buch für einen Hersteller sein möchte, kann sich auch auf einer unabhängigen Site registrieren: http://www.runnerplus.com/

Auch Microsoft scheint an dem Thema zumindest forschend dran zu sein http://research.microsoft.com/~nuria/TripleBeat/TripleBeat.htm und nutzt als Hardware Alive’s Heart Monitor http://www.alivetec.com/products.htm, welches schonmal in einem Marathon in Australien direkt eingesetzt wurde http://www.alivetec.com/gcm2004/. Telemetriedaten wie in der Formel 1 um den Läufer auf den kommenden Kollaps besser vorbereiten zu können 😉 oder Anfeuerungsrufe nicht mehr per Zuruf am Streckenrand sondern per E-Mail und SMS und der Läufer bekommts ins Ohr gesprochen.

Daneben scheint Garmin neue Einsatzgebiete für seine GPS Empfänger gefunden zu haben: http://www.garmin.de/sport/geraete-uebersicht_laufen.php

Windows Vista oder XP (32bit) öffnet keine Menüs oder Fenster mehr

7 September 2007

Wer hätte das gedacht, mit Windows Vista sollte alles besser werden. Die meisten Rechner mit Windows Vista haben mittlerweile 1 oder 2GB Arbeitsspeicher.

Umso erstaunlicher ist es, wenn man dann schnell an Grenzen stößt die logisch nicht nachvollziehbar sind.

Beispiel: Wenn ein Rechner über mehrere Tage läuft werden oft Internetseiten gesammelt, Word oder Visual Studio geöffnet und stehen gelassen, wo noch was fertiggestellt werden muss. Kurz das Chaos auf dem Schreibtisch spiegelt sich auf dem Desktop wieder.

Ich hatte mich schon öfters gewundert warum Windows Vista so schnell an Grenzen mit Fenstern stößt, da werden keine Kontextmenüs mehr geöffnet und der Internet Explorer läßt sich nicht mehr aufrufen. Unter Windows XP macht es Bing und das aktuelle Explorer Fenster wird einfach geschlossen, also viele nicht nachvollziehbare Sachen.

Wohl wissend das auch Vista trotz WPF noch zum Großteil auf Windows 1.0, sprich auf GDI und Fensterhandles basiert, ist es doch erstaunlich das hier scheinbar feste Grenzen gesetzt sind.

Per Zufall bin ich auf folgenden Artikel gestoßen der das ganze Übel erklärt und vor allem eine Lösung parat hält:

http://www.windows-now.com/blogs/kmkenney/archive/2007/08/29/increasing-gdi-and-user-handle-limits-in-windows.aspx

Man muss nur Einträge in der Registrierung frisieren, hier SharedSection unter Windows:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\
Control\Session Manager\SubSystems
.

und GDIProcessHandleQuota und USERProcessHandleQuota bei:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows

Das beste daran ist aber die Tatsache, das sich die besprochenen Werte seit Windows 2000 nicht geändert haben! Dazu habe ich extra ein Windows 2000 und Vista System verglichen. Aber aufgrund des grafischen Schnickschnack (Windows Sidebar) werden aber immer mehr Ressourcen benötigt, weshalb Vista dann auch schneller an Grenzen stößt als ältere Windows Systeme. Wenn man dann noch mehrere Benutzer auf einem Rechner hat die gleichzeitg angemeldet und Programme geöffnet haben, na dann gute Nacht!

Es wird Zeit für 64bit! Wenn nur die Treiberuntersützung besser wäre.