Windows Vista oder XP (32bit) öffnet keine Menüs oder Fenster mehr


Wer hätte das gedacht, mit Windows Vista sollte alles besser werden. Die meisten Rechner mit Windows Vista haben mittlerweile 1 oder 2GB Arbeitsspeicher.

Umso erstaunlicher ist es, wenn man dann schnell an Grenzen stößt die logisch nicht nachvollziehbar sind.

Beispiel: Wenn ein Rechner über mehrere Tage läuft werden oft Internetseiten gesammelt, Word oder Visual Studio geöffnet und stehen gelassen, wo noch was fertiggestellt werden muss. Kurz das Chaos auf dem Schreibtisch spiegelt sich auf dem Desktop wieder.

Ich hatte mich schon öfters gewundert warum Windows Vista so schnell an Grenzen mit Fenstern stößt, da werden keine Kontextmenüs mehr geöffnet und der Internet Explorer läßt sich nicht mehr aufrufen. Unter Windows XP macht es Bing und das aktuelle Explorer Fenster wird einfach geschlossen, also viele nicht nachvollziehbare Sachen.

Wohl wissend das auch Vista trotz WPF noch zum Großteil auf Windows 1.0, sprich auf GDI und Fensterhandles basiert, ist es doch erstaunlich das hier scheinbar feste Grenzen gesetzt sind.

Per Zufall bin ich auf folgenden Artikel gestoßen der das ganze Übel erklärt und vor allem eine Lösung parat hält:

http://www.windows-now.com/blogs/kmkenney/archive/2007/08/29/increasing-gdi-and-user-handle-limits-in-windows.aspx

Man muss nur Einträge in der Registrierung frisieren, hier SharedSection unter Windows:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\
Control\Session Manager\SubSystems
.

und GDIProcessHandleQuota und USERProcessHandleQuota bei:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows

Das beste daran ist aber die Tatsache, das sich die besprochenen Werte seit Windows 2000 nicht geändert haben! Dazu habe ich extra ein Windows 2000 und Vista System verglichen. Aber aufgrund des grafischen Schnickschnack (Windows Sidebar) werden aber immer mehr Ressourcen benötigt, weshalb Vista dann auch schneller an Grenzen stößt als ältere Windows Systeme. Wenn man dann noch mehrere Benutzer auf einem Rechner hat die gleichzeitg angemeldet und Programme geöffnet haben, na dann gute Nacht!

Es wird Zeit für 64bit! Wenn nur die Treiberuntersützung besser wäre.

Eine Antwort to “Windows Vista oder XP (32bit) öffnet keine Menüs oder Fenster mehr”

  1. Probleme mit zuviel geöffneten Fenstern unter Windows Vista « Das nie endende Chaos! Says:

    […] Probleme mit zuviel geöffneten Fenstern unter Windows Vista Über das Problem, dass Vista leicht zu Problemen bei zuviel geöffneten Fenstern zu verführen ist, habe ich letztes Jahr in diesem Artikel schon mal geschrieben: https://newyear2006.wordpress.com/2007/09/07/windows-vista-oder-xp-32bit-ffnet-keine-mens-oder-fenste…. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: