Archive for 14. September 2008

Symantec Thin Client Host

14 September 2008

Wer in Symantec pcAnywhere einen Thin Client Host erstellt hat und diesen für die Fernwartung beim Kunden nutzt, der kann sich schon mal wundern, wenn bei einem Kunden auf einmal eine Vielzahl an Dateien auf dessen Desktop auftauchen, die dort vor der Fernwartung nicht da waren.

Der ThinClient Host der vom fernzuwartenden Rechner geladen wird ist eine komprimierte EXE-Datei die folgende Dateien enthält:

autorun.iff

THost.exe

THook32.dll

ThinRes.dll

ThinSet.exe

ThinAWCP.dll

Implode.dll

ThinCrypto.dll

ThinCrypShim.dll

ThinHostProbedll.dll

THostXProbe.dll

thinprobe.exe

THDefault.thf

Wenn nun also der Downloadordner auf den Desktop zeigt und dort die komprimierte Datei entpackt wird, tauchen auf einmal die obigen Dateien auf dem Desktop auf.

Was macht man mit der Hardware Vendor ID?

14 September 2008

Man schaut in einer Datenbank nach, welcher Hersteller dahinter steckt. Die HardwareID wird z. B. im Gerätemanager unter Windows XP und Windows Vista angezeigt oder wird bei Utilities wie devcon.exe benötigt.

Offiziell: http://www.pcisig.com/membership/vid_search/

Offenes Projekt: http://www.pcidatabase.com/

DEVCON.EXE zur Ermittlung von HardwareIDs

14 September 2008

Die Devcon.EXE kann hier geladen werden: http://support.microsoft.com/kb/311272/en-us und erlaubt detaillierte Infos über das System anzufordern.

Ein Beispiel wie das aussehen könnte: http://robhaupt.blogspot.com/2008/07/using-devcon.html

Wichtig ist z. B. die Kombination:

devcon hwids PCI\CC_01*

Sie listet alle Controller auf.

Oder

devcon listclass hdc

führt alle Harddiskcontroller auf.

devcon resources PCI\CC_01*

Listet nicht nur die verwendeten Controller sondern auch noch verwendete I/O Bereiche und IRQs auf.

Im Zusammenhang mit Windows PE 2 bzw. mit einer Windows Vista Boot DVD wirds noch besser, denn es hilft einen Treiber zu finden mit dem, z. B. nach einem kaputten Boardwechsel wieder gebootet werden kann.

Eine ausführliche Beschreibung über DEVCON und dessen Möglichkeiten findet man im Windows Driver Kit unter: http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms792824.aspx