Archive for Oktober 2008

Windows 7 erblickt das Licht der Welt

29 Oktober 2008

Gestern hat Microsoft auf seiner PDC 2008 http://www.microsoftpdc.com das neue Windows 7, den Nachfolger von Windows Vista vorgestellt. Hier ein Link wie die Installation aussehen wird: http://blogs.technet.com/dmelanchthon/archive/2008/10/29/windows-7-installation-walkthrough.aspx

Sieht alles fast wie bei Windows Vista aus. Aber warum sollte man daran auch was ändern?

Zweite wichtige Neuerung von der Keynote, die man hier Online abrufen kann:
http://wm.istreamplanet.com/customers/ms/750_ms_pdc_081028.asx. Das Treibermodell von Windows 7 hat sich zu Windows Vista nicht geändert. D. h. es wird eine breite Treiberunterstützung bereits bei der Freigabe geben und man muss nicht bis zum Service Pack 1 oder länger warten.

Wer bis jetzt also seinen Rechner noch nicht auf Windows Vista aktualisiert hat, kann dies nun tun. Denn allein  durch das Warten auf Windows 7 ändert sich nicht viel. Wie man an den vielen Masken und Slides die jetzt verfügbar werden sieht, sind es eher kleinere, kosmetische Korrekturen aber keine fundamentale Änderung wie zur Einführung von Windows Vista. Damals wurde das neue Sicherheitsmodell eingeführt. Apropos Sicherheit, man kann nun die UAC selber justieren wie oft nachgefragt werden soll.

Advertisements

AHCI Probleme und Windows Vista

28 Oktober 2008

Mit dem Umstieg von älterer Hardware auf neue Hardware bekommt man hin- und wieder Probleme mit Windows Vista. So z. B. wenn man von PATA auf SATA umsteigt und die betreffenden Treiber nicht aktiv sind. Dann hilft leider auch keine Reparaturinstallation unter Windows Vista, denn die gibt es nicht mehr so wie unter Windows XP bekannt: https://newyear2006.wordpress.com/2006/11/20/reparaturinstallation-unter-windows-vista/.

Das booten von der Vista DVD und Ausführen der Reparaturoptionen hilft leider auch nicht. Also muss man selber ran. Folgender Artikel beschreibt wie man das Problem in Griff bekommen kann:

Bei Bootproblemen wie bei https://newyear2006.wordpress.com/2008/04/17/fehlermeldung-stop-0x0000007b-inaccessible_boot_device-bei-windows-vista/ kann devcon.exe helfen die zu verwendenden Treiber herauszufinden. Eine Beschreibung für den Umgang mit devcon findet man hier: https://newyear2006.wordpress.com/2008/09/14/devconexe-zur-ermittlung-von-hardwareids/

Eine Seite die sich mit den zu verwendenden Treibern und zugehörige Southbridges auseinandersetzt ist: http://forum.driverpacks.net/viewtopic.php?id=2789&p=2. Dort findet man z. B. diese hilfreiche Aufstellung:

ICH5  http://www.intel.com/assets/pdf/specupdate/252517.pdf
24DB  IDE
24D1  SATA ICH5 only
24DF  SATA ICH5R only
 
ICH6  http://www.intel.com/assets/pdf/specupdate/301474.pdf
266F  IDE
2651  SATA ICH6
2652  SATA ICH6R
2653  SATA ICH6-M
 
ICH7  http://www.intel.com/Assets/PDF/specupdate/307014.pdf
27C0  Desktop Non-AHCI and Non-RAID Mode
27C1  Desktop AHCI Mode
27C3  Desktop RAID Mode
27C4  Mobile Non-AHCI and Non-RAID Mode
27C5  Mobile AHCI Mode
27C6  ICH7M DH RAID Mode
 
ICH8  http://www.intel.com/Assets/PDF/specupdate/313057.pdf
2820  Desktop Non-AHCI and Non-RAID Mode
2821  Desktop AHCI Mode supporting 6 ports
2822  Desktop RAID 0/1/5 Mode
2824  Desktop AHCI Mode supporting 4 ports
2828  Mobile Non-AHCI and Non-RAID Mode
2829  Mobile AHCI Mode
282A  Mobile RAID 0/1 Mode
2825  Desktop Non-AHCI and Non-RAID Mode
 
ICH9  http://www.intel.com/Assets/PDF/specupdate/316973.pdf
2920  Desktop Non-AHCI and Non-RAID Mode (Ports 0,1, 2 and 3)
2921  Desktop Non-AHCI and Non-RAID Mode (Ports 0 and 1)
2922  Desktop AHCI Mode (Ports 0-5)
2923  Desktop AHCI Mode (Ports 0,1,4 and 5)
2822  Desktop RAID 0/1/5/10 Mode
2926  Desktop Non-AHCI and Non-RAID Mode (Ports 4 and 5)
 
ICH10 http://www.intel.com/Assets/PDF/specupdate/319974.pdf
3A20  Non-AHCI and Non-RAID Mode (Ports 0,1, 2 and 3)
3A22  AHCI Mode (Ports 0-5)
3A25  RAID 0/1/5/10 mode
3A26  Non-AHCI and Non-RAID Mode (Ports 4 and 5)

Weitere Infos zu AHCI: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=336822

Dateien konvertieren

28 Oktober 2008

Hin und wieder hat man das Problem, dass man auf die Schnelle eine alte Datei konvertieren sollte.

Man könnte nun die alte Software in einer virtuellen Maschine installieren und mit viel Aufwand die Datei konvertieren. Aber im Zeitalter des Webs gibt es zum Glück auch Webdienste die so etwas übernehmen können, solange es keine sicherheitsrelevanten Daten sind.

Unter http://www.webpdf.de findet man einen Dienst der z. B. noch alte AmiPro .SAM-Dateien in PDF konvertieren kann, die dann wieder über die Zwischenablage Word oder Writer zugeführt werden können.

Unterstützte Formate sind:

Word Processing Documents<!– nach oben–>

  • Ami Pro (*.sam)
  • CTOS DEF (*.doc)
  • Claris Works (*.cwk)
  • DCA Revisable Form Text (*.doc)
  • DCA with Display Write (*.doc): 5
  • DCA/FFT-Final Form Text (*.doc)
  • DEC DX (*.doc)
  • DEC WPS-PLUS (*.doc)
  • DataGeneral CEO Write (*.doc)
  • DisplayWrite (*.doc): 2.9 – 5.x
  • EBCDIC (*.doc)
  • Enable (*.wpf)
  • Frame Maker MIF (*.mif): 3.0, 4.0, 5.0
  • Frame Work III (*.fw3)
  • Frame Work IV (*.fw4)
  • HP AdvanceWrite Plus (*.hpp)
  • HTML (*.htm, *.html)
  • ICL Office Power (*.doc): 6, 7
  • Interleaf (*.doc): 5, 6
  • Legacy Winstar onGO (*.nvo)
  • Lotus Manuscript (*.doc)
  • MASS 11 (*.doc): 8.0 – 8.3, 8.5 – 9.0
  • Microsoft MacWord (*.doc): 3.0, 4.0, 5.x
  • Microsoft WinWord (*.doc): 1.x, 2.x
  • Microsoft Word (*.txt): 3.x, 4.x, 5.x, 6.x
  • Microsoft Works (*.wks): 2.0 Dos, 3.0 Win, 4.0 Mac
  • Mac Write (*.doc): Pro, II, 4.x, 5.0
  • MultiMate (*.doc): 3.3, 4, Advanced 3.6, Advanced 3.7
  • NAVY DIF (*.doc)
  • OfficeWriter (*.wp): 4.0, 5.0, 6.x
  • OpenDocument Text (*.odt)
  • OpenDocument Text Template (*.ott)
  • Microsoft Word (*.doc): 5, 6.0, 95, 97/2000, XP/2003
  • Microsoft Word Template (*.dot): 5, 6.0, 95, 97/2000, XP/2003
  • Peach Text (*.doc)
  • PFS First Choice (*.doc): 1.0, 2.0, 3.x
  • PFS Write (*.doc)
  • PFS Professional (*.doc): 1.0, 2.x, Plus
  • Q&A Write (*.qw): 1.0 – 3.0, 4.0
  • Rich Text Format (*.rtf)
  • Rapid File (*.doc): 1.0, 1.2
  • Samna Word (*.sw4): IV Plus, IV
  • StarOffice Text (*.sxw): 6.0, 7
  • StarOffice Text Template (*.stw): 6.0, 7
  • StarWriter (*.sdw): 1.0, 2.0, 3.0, 4.0, 5.0
  • StarWriter Template (*.vor): 3.0, 4.0, 5.0
  • StarWriter DOS (*.txt)
  • Total Word (*.doc)
  • Uniplex (*.doc): V7 – V8
  • Uniplex onGO (*.nvo)
  • VolksWriter (*.doc): 3, 4, Deluxe
  • WITA (*.doc)
  • Wang II SWP (*.doc)
  • Wang PC (*.doc)
  • Wang WP Plus (*.doc)
  • Windows Write (*.wri): 3.x
  • WiziWord (*.doc): 3.0
  • WordPerfect Windows (*.wpd): 5.1 – 5.2, 6.0 – 7.0
  • WordPerfect (*.wpd): 4.1, 4.2, 5.0, 5.1, 6.0, 6.1, 11, 12, 13
  • WordPerfect Mac (*.wpd): 1, 2, 3
  • WordStar Windows (*.wsd): 1.x – 2.0
  • WordStar 2000 (*.wsd): 3.0 – 3.5
  • WordStar (*.wsd): 3.3x, 3.45, 4.0, 5.0, 5.5, 6.0, 7.0
  • WriteNow (Macintosh) (*.doc): 3.0
  • Writing Assistant (*.doc)
  • XEROX XIF (*.xif): 5.0 (Illustrator), 5.0, 6.0 (Color Bitmap),
    6.0 (Res Graphic)
  • XyWrite (*.xyw): III, III+, IV
  • XyWrite Windows (*.xyw): 1.0
  • XyWrite Signature (*.xyw)
  • XyWrite Signature (Windows) (*.xyw)

Spreadsheet Documents

  • OpenDocument Spreadsheet (*.ods)
  • OpenDocument Spreadsheet Template (*.ots)
  • StarOffice Spreadsheet (*.sxc): 6.0, 7
  • StarOffice Spreadsheet Template (*.stc): 6.0, 7
  • StarCalc (*.sdc): 1.0, 3.0, 4.0, 5.0
  • StarCalc Template (*.vor): 3.0, 4.0, 5.0
  • Microsoft Excel (*.xls, *.xlw): 4.x – 5.0/95, 97/2000, XP/2003
  • Microsoft Excel Template (*.xlt): 4.x – 5.0/95, 97/2000, XP/2003
  • SYLK (*.slk)
  • Quattro Pro (*.wb2): 6.0

Presentation Documents<!– nach oben–>

  • OpenDocument Presentation (*.odp)
  • OpenDocument Presentation Template (*.otp)
  • StarOffice Presentation (*.sxi): 6.0, 7
  • StarOffice Presentation Template (*.sti): 6.0, 7
  • StarImpress (*.sdd, *.sdp): 4.0, 5.0
  • StarImpress Templates (*.vor): 4.0, 5.0
  • Microsoft PowerPoint (*.ppt, *.pps): 97/2000, XP/2003
  • Microsoft PowerPoint Template (*.pot): 97/2000, XP/2003

Drawing Documents

  • Drawing Interchange Format (*.dxf)
  • OpenDocument Drawing (*.odg)
  • OpenDocument Drawing Template (*.otg)
  • StarOffice Drawing (*.sxd): 6.0, 7
  • StarOffice Drawing Template (*.std): 6.0, 7
  • StarDraw (*.sda;*.sdd): 3.0, 5.0
  • StarDraw Templates (*.vor): 3.0, 5.0
  • CGM – Computer Graphics Metafile (*.cgm)
  • EMF – Enhanced Metafile (*.emf)
  • EPS – Encapsulated PostScript (*.eps)
  • MET – OS/2 Metafile (*.met)
  • PCT – Mac Pict (*.pct)
  • SGF – StarWriter Graphics Format (*.sgf)
  • SGV – StarDraw 2.0 (*.sgv)
  • SVM – StarView Metafile (*.svm)
  • WMF – Windows Metafile (*.wmf)
  • BMP – Windows Bitmap (*.bmp)
  • GIF – Graphics Interchange Format (*.gif)
  • JPEG – Joint Photographic Experts Group (*.jpg;*.jpeg;*.jfif;*.jif;*.jpe)
  • PBM – Portable Bitmap (*.pbm)
  • PCX – Zsoft Paintbrush (*.pcx)
  • PGM – Portable Graymap (*.pgm)
  • PNG – Portable Network Graphic (*.png)
  • PPM – Portable Pixelmap (*.ppm)
  • PSD – Adobe Photoshop (*.psd)
  • RAS – Sun Raster Image (*.ras)
  • TGA – Truevision Targa (*.tga)
  • TIFF – Tagged Image File Format (*.tif;*.tiff)
  • XBM – X Bitmap (*.xbm)
  • XPM – X PixMap (*.xpm)
  • PCD – Kodak Photo CD (*.pcd)

Formula Documents

  • OpenDocument Formula (*.odf)
  • StarOffice Formula (*.sxm): 6.0, 7
  • StarMath (*.smf): 2.0 – 5.0
  • MathML 1.01 (*.mml)

Unerwarteter Fehler 50003 bei einer alten VB6 Anwendung

27 Oktober 2008

Beim Aufruf einer älteren VB6-Anwendung kam es zur Fehlermeldung „Unerwarteter Fehler“ 50003 (Unexpected Error).

Ein Knowledge Base Artikel half in der richtigen Richtung zu suchen:

http://support.microsoft.com/kb/194414/en-us

Der Fehler bezieht sich zwar auf Visual Basic 5 und die betroffene Anwendung benutzte offensichtlich keine GIF-Dateien, da aber der Source Code vorlag, konnte nach einiger Zeit festgestellt werden, das das Problem eine benutzte Resource war.

Es wurde eine Icon-Datei verwendet wo ein Icon die Größe 256×256 Pixel bei 16 Farben hatte. Das Icon wurde mit dem RealWorld Icon Editor http://www.rw-designer.com/3D_icon_editor.php erstellt. Dieser hat das besagte Icon einfach als komprimiert abgespeichert.

Alles lief normal bis das Programm auf einem XP-Rechner verwendet wurde und es gleich beim Programmstart zum Fehler mit der Nr. 50003 kam.

Durch Verwendung des Microangelo Icon Editors von http://www.microangelo.us/icon-editor.asp wurde dies sehr schnell offensichtlich, denn dieser zeigt im Studio bei der Auflistung der einzelnen Icons oben rechts ein Komprimierungssymbol an.

Bei weiteren Versuchen trat das Problem nochmals auf, nachdem dann aber eine ICON-Datei in Microangelo pseudomäßig bearbeitet wurde, durch setzen und wieder wegnehmen eines Pixels hat dann alles gepasst.

Vergleich über die Qualität von XPS Viewern

25 Oktober 2008

http://www.pagemarktechnology.com/home/news/Pagemark%20XPS%20Viewer%20101008.xps

Netzwerkschnittstellen unter Windows Vista per Kommandozeile de- bzw. aktivieren

22 Oktober 2008

Wenn man unter Windows Vista per NETSH eine Netzwerkschnittstelle in der Eingabeaufforderung aktivieren bzw. deaktivieren möchte, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Wie immer wichtig unter Vista, man muss als Admin angemeldet sein, sonst erhält man die tolle Meldung:

Eine Schnittstelle dieses Namens wurde noch nicht für den Router registriert.

Die Meldung ist völlig irreführend. Auch wenn man die Adminrechte hat und sich vertippt kommt diese Meldung:

Das System kann die angegebene Datei nicht finden.

Wenn man Adminrechte hat kann man sich die Netzwerkverbindungen per

NETSH INTERFACE SHOW INTERFACE

Verw.-status   Status         Typ              Schnittstellenname
————————————————————————-
Aktiviert      Getrennt       Dediziert        Bluetooth
Aktiviert      Verbunden      Dediziert        LAN-Verbindung

anzeigen lassen.

Wenn man nun eine Schnittstelle deaktivieren möchte verwendet man:

netsh interface set interface „LAN-Verbindung“ DISABLED

zum Aktiveren:

netsh interface set interface „LAN-Verbindung“ ENABLED

Wichtig ist, nicht den Fehler zu machen, es so zu versuchen:

netsh interface set interface „LAN-Verbindung“ admin=ENABLED

Dies ist der Versuch wenn man sich an die Hilfe hält.

Technische Referenz zu NETSH: http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc725935.aspx