Windows Vista, Windows 7, Windows XP Multiboot USB Stick erstellen


Aufbauend auf den Artikel https://newyear2006.wordpress.com/2009/09/19/windows-vista-windows-7-multiboot-usb-stick-erstellen/ hier nun noch die fehlende Beschreibung wie man Windows XP noch auf den USB-Stick bekommt.

Um Windows XP zu installieren wird WINNT32.EXE aus dem I386-Verzeichnis benutzt. Dazu aber erstmal die Vorbereitung:

Auf dem aus den ersten Artikeln präparierten USB-Stick legt man ein Verzeichnis \i386 an und kopiert da den Inhalt von einer XP SP3 CD aus dem i386 Verzeichnis rein. X: sei wieder der Laufwerksbuchstabe des USB-Sticks und Y: der Laufwerksbuchstabe eines CD-ROM Laufwerks.

MD X:\I386

XCOPY Y:\I386\*.* /S X:\I386

Das wärs schon fast gewesen. Wenn man allerdings spezielle Anforderungen wie RAID-Treiber oder AHCI-Treiber für aktuelle SATA-Laufwerke hat, der sollte per nLite http://www.nliteos.com/ die aktuelle Version herunterladen und benötigte Treiber über den Punkt “Integrate Drivers” hinzufügen.

Wichtig: Bei der Auswahl des XP-Verzeichnis gibt man X:\I386 an. nLite meckert zwar, dass es sich nicht um eine vollständige XP-Installationsmedium handelt, aber das spielt keine Rolle.

So nun bootet man von seinem USB-Stick und startet am einfachsten Windows 7 Setup. Beim ersten Bildschirm mit der Regions- und Sprachauswahl drückt man Shift-F10 für die Eingabeaufforderung.

Jetzt ruft man DISKPART auf und wendet folgende Befehle an:

LIST DISK

SELE DISK 0

ACHTUNG bei DISK 0 muss die Nummer der Disk angegeben werden welche nachher die XP-Installation erhalten soll.

CLEAN

CREATE PART PRIM

FORMAT FS=NTFS QUICK

ASSIGN

LIST VOL

Nun sieht man welchen Laufwerksbuchstaben der USB-Stick hat und welchen Laufwerksbuchstaben die neue Partition bekommen hat.

Nachfolgend sei C: der Laufwerksbuchstabe von der neu erstellten Partition und D: sei der aktuelle Laufwerksbuchstabe des USB-Sticks.

Nun wechselt man ins i386-Verzeichnis mit

D:

CD \i386

und startet die XP-Installation mittels

WINNT32 /syspart:C: /tempdrive:C: /noreboot

Danach muss man noch ein paar Fragen beantworten und ab geht die Post. Wenn das erste grafische Setup beendet ist, taucht wieder die Win7 Installationsumgebung auf. Nun kann man per Eingabe von

wpeutil reboot

den Neustart des Rechners auslösen und es beginnt das gewohnte Windows XP Textmodus Setup.

9 Antworten to “Windows Vista, Windows 7, Windows XP Multiboot USB Stick erstellen”

  1. Gizmor Says:

    Hallo,
    danke für deine super Anleitungen!

    Aber weißt du zufällig ob es auch möglich ist, die ganzen Windows Versionen in ein Unterverzeichnis zu packen? Oder muss es zwingend alles im Hauptverzeichnis liegen?

    In Unterverzeichnissen wäre nämlich wesentlich übersichtlicher, wenn man den USB Stick auch noch anderweitig verwenden möchte.

    Gruß
    Gizmor

    • Quirel Says:

      Gizmor,

      ist relativ einfach, für den aktuellen Artikel gilt:

      MD X:\XPx86SP3\I386

      XCOPY Y:\I386\*.* /S X:\XPx86SP3\I386

      dann

      D:

      CD \XPx86SP3\I386

      So bekommt man die XP-Dateien ins Verzeichnis XPx86SP3\I386, durch eine Aufteilung mit z.B. \XP\x86\SP3\i386 gehts natürlich noch edler.

  2. gustav Says:

    Hallo,
    nette anleitung!
    klappt auch alles bis zu dem punkt:

    ich starte die Vista installation
    komme zum punkt der Regions und Sprachauswahl
    klicke weiter, er sucht nach treibern:
    „Fehlende treiber für cd/dvd laufwerk“

    google sagt das liegt an kaputter installation bzw kopieren undso… gut hab alles von neu gemacht Vista und win7 hat geklapt,
    nachdem ich aber den I386 ordner für XP reinkopiere funktioniert nurnoch win7 aber vista nicht mehr.

    kann man da irgendwas machen?

  3. Mac OS X Installation von USB-Stick « Das nie endende Chaos! Says:

    […] Mac OS X Installation von USB-Stick By newyear2006 Wie unter Windows XP, Windows Vista und Windows 7 ist eine Installation von USB-Stick schneller als von DVD. Hier ein Link zu einem passenden Artikel: https://newyear2006.wordpress.com/2010/01/25/windows-vista-windows-7-windows-xp-multiboot-usb-stick-e… […]

  4. Andreas Says:

    Hallo
    alles schön und gut aber es funktioniert so nicht.
    Denn wenn ich die Anweisungen befolge sind meine vorherigen installationen von vista un w7 ja gelöscht , da :
    CLEAN

    CREATE PART PRIM

    FORMAT FS=NTFS QUICK

    ASSIGN

    LIST VOL
    ich will die aber behalten und xp noch dazufügen.
    gr andreas

  5. Quirel Says:

    Gute Seite mit vielen Infos, vor allem in Bezug auf USB und SCSI Kommandos: https://sites.google.com/a/rmprepusb.com/www/tutorials/send-scsi-commands-to-your-usb-flash-drive

  6. Rum Quick Chaos | Alles rund um Spirituosen Says:

    […] Windows Vista, Windows 7, Windows XP … – 25/01/2010 · Aufbauend auf den Artikel https://newyear2006.wordpress.com/2009/09/19/windows-vista-windows-7-multiboot …… […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: