Archive for 8. August 2010

Backtrack 4 R1 und Hyper-V R2

8 August 2010

Die neue Version von Backtrack R1 basiert nun auf Kernel 2.6.34 und verträgt sich dadurch viel besser mit Hyper-V.

Damit man überhaupt was machen kann muss man in der virtuellen Maschine zuerst eine ältere (legacy) Netzwerkkarte zuordnen. Wenn allerdings Backtrack geladen ist, ist davon noch nichts zu sehen.

Erst der Befehl

/etc/init.d/networking start

bringt die Maschinerie ans Laufen. Es werden zwar ein paar Fehler angezeigt, weil man in der Regel nur eine Netzwerkkarte zugeordnet hat aber es geht trotzdem.

Hängt ein DHCP Server im Netz hat man am Ende automatisch eine IP-Adresse zugewiesen bekommen, welche man mit

ifconfig

sich anzeigen lassen kann.

Advertisements

Hyper-V und Backtrack

8 August 2010

Hier einige Ressourcen wie man Ubuntu bzw. Debian Linuxe unter Hyper-V ans Laufen bekommt, damit sollte man auch Backtrack hinbekommen.

Hier mit Bildern schön Schritt für Schritt dokumentiert:

http://blog.allanglesit.com/Blog/tabid/66/EntryId/44/Hyper-V-Guests-Compile-Linux-2-6-32-on-Debian.aspx

Man kann bei Backtrack V4 R1 direkt in der Zeile BUILD KERNEL CONFIGURATION einsteigen.

Hier noch eine deutsche Beschreibung: http://www.hyper-v-server.de/hypervisior/debian-linux-kernel-mit-hyper-v-additions-compilieren/

Hier ein paar Beispiele wie es mit verschiedenen Ubuntu Versionen direkt laufen könnte: http://blog.allanglesit.com/Blog/tabid/66/EntryId/60/Ubuntu-and-Hyper-V-The-Paths-to-Enlightenment.aspx

Hier die ganz einfache Variante: http://blogs.technet.com/b/enterprise_admin/archive/2010/03/09/linux-and-hyper-v-the-easy-way-brown-and-serve.aspx