SilverDAT über Netzwerkclient installieren


Aus aktuellem Anlass, wegen Installation auf Windows 8.1 64-Bit, hier die Beschreibung wie man den SILVERDAT Netzwerkclient installiert. Dieser Artikel ersetzt diesen alten: https://newyear2006.wordpress.com/2006/01/26/silverdat-netzwerkclient-installieren/

Wichtig, damit es funktioniert, muss ein Netzlaufwerk verbunden sein und zwar als Admin, am besten man startet den Vorgang in der Eingabeaufforderung mit Adminrechten.

Mittels

NET USE N: \\SERVER\SDII

stellt man eine Verbindung her, wechselt dann mittels

N:
CD \SDII\D\D\EXE.W95

ins Installationsverzeichnis und startet dort

instclt.exe

Es erscheint zwar eine Fehlermeldung wegen fehlender URLMON.DLL aber diese Meldung kann vernachlässigt werden. Danach installiert man das Programm. Am Ende startet man noch

autostrt.exe

für die Druckereinrichtung. Das wars.

Weitere Infos zu SilverDAT II: https://www.dat.de/products/products_systems/SilverDATII.page

2 Antworten to “SilverDAT über Netzwerkclient installieren”

  1. Quirel Says:

    Noch eine Anmerkung zu Autostrt.exe: Dieses ruft das Hauptmenü auf und überprüft gleichzeitig auch den SDII PDF Converter – Druckertreiber, legt diesen gegenbenenfalls an (?) wenn er noch nicht vorhanden sein sollte.

    Wenn soweit alles mit Adminrechten klappt. Dann kommt der normale Benutzer zum Zuge. Ist der neue Server unter anderem Namen und neuer IP-Adresse zu finden, dann gibt es scheinbar ein Problem. Dies resultiert in einer SQL-Fehlermeldung.

    Um dies zu lösen öffnet man CMD vom aktuellen (nicht Admin!) und geht in %APPDATA%, dann ein Verzeichnis zurück, also ..\LOCAL\VirtualStore\Windows. Dort findet man die DATSD2.INI-Datei diese kann man löschen. Witzig ist, in einem Fall wurde beim Programmstart angeprangert, dass diese Datei nicht vorhanden wäre und nachdem sie gelöscht wurde, wurde sie vom Programm neu angelegt und es lief auf einmal.

    Falls es immer noch Probleme gibt, kann man auch als Admin vom Verzeichnis \SDII\D\D\EXE.WIN95 die Tools.EXE starten und dort Punkt 6 SET_START… durchführen. Evtl. danach nochmal die DATSD2.INI löschen.

  2. Quirel Says:

    Um dies zu lösen öffnet man CMD vom aktuellen (nicht Admin!) und geht in

    sollte

    Um dies zu lösen öffnet man CMD vom aktuellen Benutzer (nicht Admin!) und geht in

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: