Komischer Eintrag im Taskmanager beim Autostartregister


Der Taskmanager von Windows 8 und Windows 10 kann, wenn man die Detailanzeige aktiviert hat ein Register Autostart anzeigen. In diesem Fenster werden dann alle Programme aufgelistet, die beim Rechnerstart automatisch ausgeführt werden.

Mit der rechten Maustaste kann man zusätzliche Infos zu den Programmen erhalten, indem man die Punkte “Dateipfad öffnen” oder “Eigenschaften” anklickt. Wenn man allerdings einen Eintrag hat, der beide Punkte nicht zulässt, um was handelt es sich dann?

Mittels http://live.sysinternals.com/autoruns.exe kann man sich die Lage genauer anschauen. Dort wird man dann rausfinden, dass das entsprechende Programm einfach nicht mehr existiert, obwohl der automatische Starteintrag noch vorhanden ist. Dies führt dazu, dass die beiden genannten Menüpunkte nicht aufrufbar sind.

Man kann also den Eintrag in Autoruns löschen und wie von magischer Hand verschwindet postwendend auch der Eintrag im Tastmanager.

Man kann den Vorgang auch simulieren, indem man z. B. folgenden Eintrag per Powershell ausführt:

New-ItemProperty -Name Test -Value "C:\temp\test.exe" -Path "HK
CU:\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run"

Schupps taucht ein Eintrag beim Autostartregister im Taskmanager auf.

So bekommt man ihn wieder weg:

Remove-ItemProperty -Name Test -Path "HKCU:\SOFTWARE\Microsoft\
Windows\CurrentVersion\Run"

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: