Festplatte bei virtuellem Rechner erweitern bzw. vergrößern


Hier im Schnelldurchgang, um z. B. einem Rechner 10GB mehr zukommen zu lassen:

-Virtuellen Rechner offline nehmen
-dann auf dem Hyper-V

Resize-VHD –Path  PfadzuVHDXDatei -SizeBytes ((Get-VHD PfadzuVHDXDatei).Size + 10GB)

ausführen

-VM wieder hochfahren und dann die gewünscht Partition um die erweiterte Größe vergrößern. Dazu verwendet man die Datenträgererwaltung oder direkt diskmgmt.msc. Diese Operation könnte man auch per Powershell direkt nach obiger Erweiterung durchführen…

Advertisements

4 Antworten to “Festplatte bei virtuellem Rechner erweitern bzw. vergrößern”

  1. Quirel Says:

    Um sich die Geschichte mit Diskmgmt.msc sparen zu können benötigt man

    $vhd=Mount-VHD -Path PfadzuVHDXDatei -PassThru

    Get-Partition -Disknumber $vhd.DiskNumber

    # die 100 GB sind schwierig zu errechnen, Beispiel sagen die maximale Größe -34MB

    # Partitionnummer ist bei klassischen Windows 7 MBR-Layouts 2 bei Win8 und neuer, da meist GPT sind drei Partitionen im Spiel
    # Wenn OEM-Hardware und Recoverypartitionen da zu kommen wirds nochmal anders
    Resize-Partition -Disknumber $vhd.Disknumber -PartitionNumber 2 -Size 100GB

    $vhd | Dismount-VHD

  2. Quirel Says:

    Oh gerade gesehen, die Lösung zur sauberen Berechnung ist Get-PartitionSupportedSize! https://technet.microsoft.com/en-us/library/hh848707

    Also sollte obiges so aussehen:

    $PfadzuVHDXDatei = .\test.VHD

    $vhd=Mount-VHD -Path $PfadzuVHDXDatei -PassThru

    # bestehende Partitionen ausgeben, da muss man sich dann für eine zum Erweitern entscheiden
    Get-Partition -Disknumber $vhd.DiskNumber

    # hier die gewählte zuweisen
    $pn=2

    $Size=Get-PartitionSupportedSize -Disknumber $vhd.Disknumber -Partition $pn

    # $size enthält dann SizeMin und SizeMax

    Resize-Partition -Disknumber $vhd.Disknumber -PartitionNumber $pn -Size $Size.SizeMax

    $vhd | Dismount-VHD

    Das wars!

  3. Quirel Says:

    Noch ein paar Hinweise zur Größenänderung von VHDx Dateien: https://www.altaro.com/hyper-v/resize-virtual-hard-disks-hyper-v-2016/

  4. Quirel Says:

    Will man eine Windowspartition (hier Partition 4) erweitern um ein Windowsfeature-Update einzuspielen und die RecoveryPartition liegt am Ende, wie hier:

    PartitionNumber DriveLetter Offset Size Type
    ————— ———– —— —- —-
    1 1048576 300 MB Recovery
    2 315621376 99 MB System
    3 419430400 128 MB Reserved
    4 F 553648128 39.04 GB Basic
    5 42476765184 450 MB Recovery

    dann kann man die Recovery-Partition einfach löschen.

    Also im obigen Kontext:
    (Get-Partition -DiskNumber $vhd.DiskNumber)[-1]|Remove-Partition

    Danach nimmt man Erweiterung der Windowspartition vor. Anschließend steht genügend Platz für ein Featureupdate zur Verfügung. Das Featureupdate legt automatisch wieder die Recoverypartition an und verkleinert die Windowspartition um die benötigte Größe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: