COM-Schnittstelle bei Windows Remote Desktop oder Virtuellen Maschinen


Wer eine physische COM-Schnittstelle auf einem anderen Rechner mittels Remote-Desktop verfügbar machen möchte, muss folgendes beachten.

Zuerst muss man im Remote Desktop die Optionen einblenden, um beim Register Lokale Ressourcen, unten bei “Lokale Geräte und Ressourcen”, die Weiter-Schaltfläche anklicken zu können. Dort aktiviert man nun den Eintrag Ports.
Alternativ kann man auch in der betreffenden RDP-Datei den Eintrag redirectcomports:i:0 auf 1 setzen und speichern.

Wer nun die Verbindung zum Remoterechner herstellt wird vielleicht gleich im Geräte-Manager nachschauen, ob die COM-Schnittstelle unter “Anschlüsse (COM & LPT)” auch auftaucht. Doch da herrscht gähnende Leere. Tja, der Geräte-Manager ignoriert den COM-Port großzügig.

Der Port ist aber trotzdem verfügbar und kann mittels Powershell-Eingabeaufforderung mit diesem Befehl aufgelistet werden:

[System.IO.Ports.SerialPort]::GetPortNames()

Gemeldet wird dann z. B. COM1.

Wenn man bei virtuellen Maschinen mehr machen möchte, muss man Named Pipes benutzen und kann so RS232-Hardware vom Host direkt einer virtuellen Maschine zur Verfügung stellen. Realisiert wird dies durch PipeToCOM: https://github.com/mcmlxxix/PipeToCom. Diese Lösung hat natürlich den Vorteil ohne Remote Verbindung auszukommen. Jetzt wird es aber wieder kompliziert, denn wenn man eine Generation 2 VM in einem Hyper-V hat, dann gibt es keine COM-Ports mehr. Man kann allerdings mittels Powershell und SET-VMComPort COM1 aktivieren und darüber den Pfad für die Pipe setzen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: