Archive for Februar 2020

Exchange Server schneller Überblick über ein und ausgehende E-Mails

21 Februar 2020

Für einen schnellen Überblick über ein- und ausgehende E-Mails des heutigen Tages kann man diesen Powershell-Befehl verwenden:

Get-TransportServer | Get-MessageTrackingLog -ResultSize Unlimited -Start ((Get-Date).date) -End (Get-Date) | ? {$_.Source -eq "STOREDRIVER"}

Sollte die Darstellung zu viele Treffer liefern und man ist nur direkt an den Ein- bzw. Ausgängen interessiert:

Get-TransportServer | Get-MessageTrackingLog -ResultSize Unlimited -Start ((Get-Date).date) -End (Get-Date) | ? {$_.Source -eq "STOREDRIVER" -and @("DELIVER", "RECEIVE") -contains $_.EventID }

Möchte man nur wissen wie viel rein und raus sind:

Get-TransportServer | Get-MessageTrackingLog -ResultSize Unlimited -Start ((Get-Date).date) -End (Get-Date) | ? {$_.Source -eq "STOREDRIVER" -and @("DELIVER", "RECEIVE") -contains $_.EventID } | group EventID

Dabei steht DELIVER für empfangene E-Mails und RECEIVE für gesendete E-Mails.

Möchte man obiges nur für einen Benutzer mit einem bestimmten Benutzernamen:

$ea=Get-Mailbox –Identity Benutzer| select -ExpandProperty WindowsEMailAddress
Get-TransportServer | Get-MessageTrackingLog -ResultSize Unlimited -Start ((Get-Date).date) -End (Get-Date)  | ? {$_.Source -eq "STOREDRIVER" -and @("DELIVER", "RECEIVE") -contains $_.EventID -and ($_.sender -eq $ea.ToString() -or $_.recipients -eq $ea.ToString()) }

Vollversion von Teamviewer per Windows Powershell abschalten

4 Februar 2020

Wer noch eine alte Teamviewer Lizenz besitzt, welche noch nicht auf dem aktuellen Abomodell beruht, der bekommt öfter das Problem, dass z. B. der Quicksupport nicht funktioniert, weil eine neuere Vollversion oder eine neue TV-Demoversion installiert ist. Man kann zwar den aktiven Teamviewer anzeigen lassen aber ein einfaches Schließen ist nicht möglich, denn der Teamviewer legt sich nur in die Taskleiste in die Systray. Für unbedarfte Benutzer kann es manchmal schwierig werden dann den Teamviewer zu beenden.

Wer auf so einen Rechner öfters drauf muss, der kann einen zusätzlichen Link mit diesem kleinen Script anlegen:

cmd.exe /c powershell -Command "& {Start-Process -Wait -Verb RunAs Powershell -argumentlist ‚-Command‘,’& {Stop-Service Teamviewer -Force -Verbose; Get-Process Teamviewer* | Stop-Process -Verbose}‘}"

Es werden zuerst Admin-Rechte geholt, dann wird der Teamviewer Dienst beendet und noch vorhandene Teamviewer-Prozesse beendet. Auch wenn das TV-Symbol im Systray bleiben sollte, es verschwindet, sobald man mit dem Mauszeiger darauf geht.

Danach lässt sich, auch eine ältere TV-Quicksupportversion problemlos starten.