Archive for Mai 2020

Ubuntu bzw. WSL 1 auf Windows 10 per Kommandozeile installieren

28 Mai 2020

Hier ein kleines Powershellskript um Ubuntu bei Windows 10 v1703 installieren zu können:

Zunächst muss der DeveloperMode aktiviert werden, hier hat jemand den entscheidenden Registryeintrag beschrieben https://stackoverflow.com/questions/40033608/enable-windows-10-developer-mode-programmatically.

# Create AppModelUnlock if it doesn’t exist, required for enabling Developer Mode
$RegistryKeyPath = "HKLM:\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\AppModelUnlock"
if (-not(Test-Path -Path $RegistryKeyPath)) {
    New-Item -Path $RegistryKeyPath -ItemType Directory -Force
}

# Add registry value to enable Developer Mode
New-ItemProperty -Path $RegistryKeyPath -Name AllowDevelopmentWithoutDevLicense -PropertyType DWORD -Value 1

Dann muss das WSL Windows Subsystem für Linux installiert werden:

Enable-WindowsOptionalFeature -FeatureName Microsoft-Windows-Subsystem-Linux -Online -All -LimitAccess -NoRestart

Jetzt kann man die betreffende Linux-Distribution aus dem Windows-Store herunterladen, hier Ubuntu:

Invoke-WebRequest -Uri https://aka.ms/wsl-ubuntu-1604 -OutFile ~/Ubuntu.zip -UseBasicParsing

Neben Ubuntu gibt es noch Fedora und Suse. Bei der Erklärung zum Server 2016 werden diese im Detail genannt: https://msdn.microsoft.com/en-us/commandline/wsl/install-on-server.

Danach muss man einen Neustart machen und in der Kommandozeile bash eingeben, damit das Ubuntu-Paket aus dem Windows Store geladen werden kann.

 

Hier ein weiteres Beispiel wie es funktioniert, vor allem wird noch WINE nachinstalliert:

https://ibreak.software/2017/10/executing-windows-malware-in-windows-subsystem-for-linux-bashware/

https://wiki.winehq.org/Ubuntu

Leider funktioniert WINE nur bei reinen 64-Bit Konsolen Programmen und nicht bei grafischen Anwendungen. Aus diesem Grund kommt immer die Meldung:

Application tried to create a window, but no driver could be loaded.
Make sure that your X server is running and that $DISPLAY is set correctly.

Hilft hier eventl. XMing? http://www.straightrunning.com/XmingNotes/, geht tatsächlich: https://virtualizationreview.com/articles/2017/02/08/graphical-programs-on-windows-subsystem-on-linux.aspx. Es gibt auch noch CygWin/X: http://x.cygwin.com/. Hier eine Beschreibung wie es mit CygWin/X geht: https://superuser.com/questions/1180005/cygwin-x-and-windows-subsystem-for-linux.

 

Auch gibt es Probleme mit 32-Bit Programmen, weil WSL 64-Bit ist: https://github.com/Microsoft/WSL/issues/2468, aber es scheint für dieses Problem einen Tweak zu geben.

Noch eine weitere Beschreibung: https://www.administrator.de/wissen/windows-subsystem-linux-installation-wsl-konfiguration-gnome-10-362919.html.