Archive for the ‘Knowledge Base’ Category

Wie man einen Microsoft Hotfix ohne die direkte Freigabe von Microsoft bekommt

25 April 2015

Per Zufall bin ich über diesen Artikel gestolpert, der beschreibt wie man Microsoft Hotfixe auch ohne Freigabe von MS herunterladen kann:

http://blogs.msmvps.com/connectedhome/2015/04/01/having-trouble-getting-ms-support-to-give-you-a-link-to-a-hotfox-work-around/

Im Prinzip muss nur die URL:

https://support.microsoft.com/en-us/hotfix/kbhotfix?kbnum=XXXXXXXX&kbln=en-us

entsprechend angepasst werden. Es muss XXXXXXXXXX durch die Nummer des KB-Artikel ersetzt werden. Im Einzelfall sollte man noch en-us durch de-de ersetzen, wenn es einen spezifischen Hotfix für deutsche Versionen geben sollte.

Werbeanzeigen

DxpTaskRingtone Fehlermeldung beim Öffnen der Administrativen Ereignisse nach Update auf Windows 8.1

25 November 2013

Uahh, diese Schmerzen! Der Pfuscherverein MS hatte es ja sooo wichtig sein Update auf Windows 8.1 möglichst lange hinterm Berg für die Allgemeinheit zu halten, damit möglichst viele Bugs unerkannt in die Releaseversion kommen.

Aktuelles Beispiel, die tolle Fehlermeldung:

Mindestens ein Protokoll in der Abfrage enthält Fehler.

erscheint beim Aufruf der Ereignisanzeige, wenn man auf Administrative Ereignisse klickt. Das Problem taucht nur nach einem Upgrade von Windows 8 auf Windows 8.1 auf. Ob 32-Bit oder 64-Bit spielt keine Rolle. Ein Bild der Meldung ist in diesem Thread unten zu sehen: http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_8-performance/windows-81-defrag-optimierung/1dc8894d-91b8-43df-b652-9b872484479d#4

Was kann man tun?
Abwarten und Tee trinken, bis MS sich herablässt seine Schrottsoftware zu fixen. Naja, da die Mädels von MS das Problem aber zum heutigen Zeitpunkt noch nicht mal in der Knowledge Base dokumentieren, kann dies noch lange dauern.

Also pfuscht man etwas an der Registrierung herum. Zuerst macht man als Admin ein ordentliches Backup:

reg export "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WINEVT\Channels\Microsoft-Windows-DxpTaskRingtone/Analytic"  DxpTaskRingtone-Sicherung.REG

Die DxpTaskRingtone-Sicherung.REG sollte man nun gut aufheben. Anschließend löscht man den Eintrag mittels

reg delete  "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WINEVT\Channels\Microsoft-Windows-DxpTaskRingtone/Analytic"

Und jetzt sollte man immer dran denken, dass wenn in den 10000 Fällen, wo die nächsten Jahre ein Update für Windows 8.1 fehlschlägt, dass man die Registry manipuliert hatte!!!! Hoffen, dass es keine Probleme damit gibt, lässt mich die Tatsache, dass bei einer Neuinstallation von Windows 8.1 dieser Key gar nicht vorhanden ist.

Zum Nachschauen, wie der aktuelle Status ist, verwendet man:

reg query  "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WINEVT\Channels\Microsoft-Windows-DxpTaskRingtone/Analytic"

Als neugieriger Mensch hab nun MSDN.COM und TECHNET.COM befragt, was denn DxpTaskRingtone überhaupt darstellt aber es war leider nix zu finden.

Mal wieder Microsoft Knowledge Base und fehlende Angaben für den Versionsstand der Artikel nach Metrodesign-Umstellung – oder glückliche Designer bei MS

4 Juli 2012

Metro-Design ist sicherlich eine schöne Sache und entschlackt viele überladene Bildschirme die sich die letzten Jahrzehnte so eingebürgert haben. Auch Web-Seiten werden langsam entschlackt, so dass dem Auge nicht immer zu viel Müll entgegen schießt. Werbebanner gibt es schon genug.

Soweit so gut. Aber was nicht geht, ist, wenn an einer Stelle wo es eh schon nur saumäßige Informationen gibt, diese im Sinne von Metro noch schlechter werden.

Microsoft hat die letzten Tage sein Design für die Knowledge Base umgestellt. D. h. wenn man nun den schönen Artikel, wo das BIOS “für Elise” spielt sucht (http://support.microsoft.com/kb/261186), bekommt diesen nun im Metrodesign angezeigt.

Wie gesagt, nicht schlecht aber der einzige sinnvolle Hinweis, dass es sich um einen alten Artikel handelt ist:

Notice

This article applies to Windows 2000. Support for Windows 2000 ends on July 13, 2010. The Windows 2000 End-of-Support Solution Center is a starting point for planning your migration strategy from Windows 2000. For more information see theMicrosoft Support Lifecycle Policy.

OK, das wird sofort offensichtlich. Aber was ist mit diesem Artikel http://support.microsoft.com/kb/321779, hier erscheint nur:

System TipThis article applies to a different version of Windows than the one you are using. Content in this article may not be relevant to you. Visit the Windows 7 Solution Center

May not be relevant. Aber die Erfahrung lehrt, ist oftmals noch relevant! Wie soll ich jetzt den Artikel einschätzen können? Früher hatten die Knowledge Base Artikel oben am Kopf

Article ID: 321779 – Last Review: August 4, 2005 – Revision: 5.1

stehen. Zwar in grau aber es stand recht weit oben und war für das geübte Auge sofort zu sehen.

Jetzt steht dort:

Article ID: 321779 – View products that this article applies to.

Erst jetzt taucht die Versionsinfo wieder auf und präsentiert sich wie früher oben.

Stellt sich wie immer die Frage: Muss das sein? Microsoft will anscheinend mit aller Gewalt die Knowledge Base loswerden. Scheint ja irgendwie seit Jahren die Strategie zu sein. Usability im Zeitalter von Metro? Nicht nötig, Hauptsache sieht gut aus und der Designer ist zufrieden!! Viel Spaß allen beim Scrollen.

Aktuelle Knowledge Base Artikel für Windows 8 Release Preview erhalten

7 Juni 2012

Wie schon früher erläutert https://newyear2006.wordpress.com/2012/03/11/immer-die-aktuellsten-microsoft-windows-8-knowledge-base-artikel-erhalten/ kann man die aktuellen Knowledge Base Artikel für Windows 8 in der Microsoft Knowledge Base abrufen.

Mit der Release Preview hat sich allerdings die spid geändert in 16566, d. h. man verwendet den Aufruf http://support.microsoft.com/search/default.aspx?adv=1&ln=en&spid=16566 zur Suche in der KB.

Wer die aktuellsten Änderungen mitbekommen möchte der abonniert einfach den KB-Windows 8-RSS-Feed: http://support.microsoft.com/common/rss.aspx?rssid=16566

KB-Suche Down

19 März 2012

Oh Gott, jetzt ist es aus mit der Knowledge Base, heute diese Meldung:

Der Suchdienst ist zurzeit nicht verfügbar.

  • Der Suchdienst ist zurzeit nicht verfügbar.
    Die Knowledge Base (KB) ist momentan leider nicht verfügbar. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Problembehebung. Bitte wählen Sie eine der folgenden Alternativen:
    • Deutsche Support-Homepage
      Gehen Sie zurück zur Homepage.
    • Produktliste
      Auf dieser Seite finden Sie die neuesten Support-Informationen rund Ihr Microsoft-Produkt.
    • Technischer Support
      Hier erhalten Sie technische Unterstützung via E-Mail, Chat oder Telefon.
    • Newsgroups und Communities
      Verknüpfungen zu den Communities und Newsgroups. Dort können Sie direkt mit Microsoft-Mitarbeitern, Experten und Gleichgesinnten kommunizieren.
    • Technet
      Diese Website bietet IT-Professionals aktuelle Informationen und Nachrichten sowie Events und Webcasts.
    • MSDN
      Diese Website richtet sich an Software-Entwickler und bietet eine Fülle an Artikeln, Tutorials und Referenzmaterial zu Microsoft-Technologien.
    • Kontaktinformationen
      Hier finden Sie unsere Adresse, Telefonnummern sowie E-Mail-Adressen.

 

Das Ganze war unter der URL http://support.microsoft.com/?scid=gp;de;kbdown zu finden. Man beachte kbdown!

Microsoft Suche gezielt Steuern und Informationsressourcen gekonnt nutzen

19 März 2012

Wer seit Jahren mit Microsoft zu tun hat, der hat evtl. schon leidvolle Erfahrungen mit der Knowledge Base Suche oder anderen Suchfunktionen bei MS gemacht.

Hier mein erster Versuch etwas Licht reinzubringen: https://newyear2006.wordpress.com/2009/12/13/microsoft-knowledge-base-dissected-oder-eine-kleine-einfhrung-in-die-kb-suche/

Aktuell resultierte daraus: https://newyear2006.wordpress.com/2012/03/11/immer-die-aktuellsten-microsoft-windows-8-knowledge-base-artikel-erhalten/

Aber es geht noch besser:

Mittels dieser URLs kann man nun gezielter Suchen denn je:

Technet:
http://services.social.microsoft.com/searchapi/en-US/Technet?query=suchbegriff&refinement=63&startindex=0&maxnumberedpages=5&
encoderesults=1&highlightqueryterms=1

MSDN:
http://services.social.microsoft.com/searchapi/en-US/Msdn?query=suchbegriff&refinement=58&startindex=0&maxnumberedpages=5&
encoderesults=1&highlightqueryterms=1

Hinweis, obige URLs geben JSON-Objekte zurück.

Hier aktuell möglich Refinement-Werte nach MSDN und Technet getrennt, teilweise gelten diese aber auch übergreifend, entscheidend ist die id-nr:

Refinement-MSDN:
{"id":108,"name":"Support Knowledge Base"},
{"id":112,"name":"Forums"},
{"id":117,"name":"Library"},
{"id":111,"name":"Downloads"},
{"id":118,"name":"MSDN Magazine"},
{"id":203,"name":"MSDN Code Gallery"},
{"id":201,"name":"Visual Studio Gallery"},
{"id":501,"name":"Code Project"},
{"id":500,"name":"Stack Overflow"},
{"id":109,"name":"Blogs"},
{"id":456,"name":"CodePlex"},
{"id":449,"name":"Microsoft Connect"},
{"id":300,"name":"Videos"},
{"id":29,"name":"Code Search"},
{"id":119,"name":"Microsoft Learning"},

Refinement-Technet:
{"id":61,"name":"Blogs"},
{"id":63,"name":"Downloads"},
{"id":60,"name":"Support Knowledge Base"},
{"id":82,"name":"Events and Errors"},
{"id":85,"name":"Library"},
{"id":86,"name":"TechNet Magazine"},
{"id":90,"name":"Wiki"},
{"id":65,"name":"Microsoft Press Books"},
{"id":200,"name":"Script Center Repository"},

Topics-MSDN:
{"id":52,"name":"Windows Embedded"},
{"id":59,"name":"Web Development"},
{"id":61,"name":"Internet Explorer"},
{"id":183,"name":"All Windows"},
{"id":57,"name":"Windows Server"},
{"id":45,"name":"Internet Security & Acceleration Server"},
{"id":125,"name":"Visual C++"},
{"id":26,"name":".NET Development"},
{"id":181,"name":"Windows Desktop"},
{"id":124,"name":"Visual Basic"},
{"id":2,"name":"Visual Studio 2005"},
{"id":15,"name":"Visual C++ .NET 2003"},
{"id":58,"name":"Mobile & Embedded Development"},

Topics-Technet:
{"id":125,"name":"Cloud"},
{"id":8,"name":"Microsoft Office"},
{"id":25,"name":"Project Server"},
{"id":26,"name":"SharePoint"},
{"id":42,"name":"Enterprise Search"},
{"id":48,"name":"Project Portfolio Server"},
{"id":49,"name":"PerformancePoint Server"},
{"id":115,"name":"SharePoint Server 2010"},
{"id":116,"name":"SharePoint Server 2007"},
{"id":117,"name":"SharePoint Portal Server 2003"},
{"id":118,"name":"SharePoint Portal Server 2001"},
{"id":120,"name":"Microsoft Office 2010"},
{"id":121,"name":"Microsoft Office 2007"},
{"id":122,"name":"Microsoft Office 2003"},
{"id":123,"name":"Microsoft Office XP"},
{"id":131,"name":"SharePoint Foundation 2010"},
{"id":132,"name":"Windows SharePoint Services 3.0"},
{"id":133,"name":"Windows SharePoint Services 2.0"},
{"id":134,"name":"SharePoint Team Services"},
{"id":135,"name":"Project Server 2010"},
{"id":136,"name":"Project Server 2007"},
{"id":137,"name":"Project Server 2003"},
{"id":138,"name":"Project Server 2002"},
{"id":139,"name":"FAST Search Server"},
{"id":140,"name":"Search Server 2010"},
{"id":141,"name":"Search Server 2008"},
{"id":142,"name":"Enterprise Search in SharePoint Server 2010"},
{"id":143,"name":"Enterprise Search in SharePoint Server 2007"},
{"id":30,"name":"SQL Server"},
{"id":79,"name":"Internet Explorer"},

Die Service-URLs werden von MS intern verwendet um z. B. die Technet-Suche zu versorgen: http://social.technet.microsoft.com/Search/en-US?query=outlook&refinement=120

Man kann mehrere IDs bei der Angabe des Refinement verknüpfen:
http://social.technet.microsoft.com/Search/en-us/?query=outlook&refinement=120%2C61

Mit fügt einfach immer ein %2C zwischen die Zahlen. Die Sprache lässt sich natürlich auch noch Ändern, indem man en-us gegen de-de austauscht.

Microsoft RSS Feeds zu allen Produkten

16 März 2012

Wer bei Microsoft Produkten immer auf dem Laufenden sein möchte was in Sachen Support so passiert, dem dürfte dieser Link gefallen: http://support.microsoft.com/selectindex/?target=rss. Er stellt eine Seite mit lauter RSS-Feeds dar.

In diesem Zusammenhang sicher auch interessant: https://newyear2006.wordpress.com/2012/03/11/immer-die-aktuellsten-microsoft-windows-8-knowledge-base-artikel-erhalten/

Immer die aktuellsten Microsoft Windows 8 Knowledge Base Artikel erhalten

11 März 2012

Um besser abschätzen zu können, wie sich die Sache mit Windows 8 so entwickelt, ist ein Blick in die Knowledge Base ganz hilfreich.

Einführung
Dazu ruft man einfach

http://support.microsoft.com/search/?adv=1

auf. Bei der Auswahl nach welchem Produkt man suchen möchte, taucht dann Windows 8 und Windows 8 Consumer Preview auf. Zum aktuellen Zeitpunkt werden gerade mal 10 Einträge aufgelistet (wohlgemerkt nur in der Knowledge Base!).

Wer für selber gebastelte Anfragen die SPIDs benötigt, der wird über die hier vorgestellte Methode https://newyear2006.wordpress.com/2009/12/13/microsoft-knowledge-base-dissected-oder-eine-kleine-einfhrung-in-die-kb-suche/ fündig.

Kurz: http://support.microsoft.com/selectindex/default.aspx?target=search&sreg=en-us&adv=1#W führt zur Liste der Definitionen für die einzelnen MS-Produkte.

Also aktuell gibt es:

16362 Windows 8 Consumer Preview
16182 Windows 8

Was der genaue Unterschied sein soll ist nicht zu erkennen. Evtl. ist die eine ID für den Server gedacht. Dies wird aber momentan auch aus den KB-Artikeln nicht klar.

Man kommt also mittels http://support.microsoft.com/search/default.aspx?adv=1&ln=en&spid=16362 zu den Treffern für Windows 8. Bevor man die Suche aber wegschickt, sollte man noch den Bereich wo gesucht werden soll auf “Microsoft Support (includes the Microsoft Knowledge Base)” einschränken.

Die Top-Lösung
Bevor man sich aber damit abmüht ist die bessere Lösung einen RSS-Reader auf diesen Feed anzusetzen: http://support.microsoft.com/common/rss.aspx?rssid=16362. Damit ist man sofort im Bilde und weiß was Sache ist! Übrigens: Die direkte Ausgabe des Feeds funktioniert nur im IE, bei Chrome kommt einfach nix rüber, scheinbar wird der Agent-String ausgewertet.

Knowledge Base Unzulänglichkeiten
Aber wie immer gilt: Die Knowledge Base wird saumäßig gepflegt! Beispiel gefällig? http://support.microsoft.com/kb/917607/en-us Dieser Artikel beschreibt das leidige Problem mit Windows Hilfe Dateien von alten Programmen die WinHlp32.EXE voraussetzen. Dort wird eingangs im Text auf

On a computer that is running Windows Vista, Windows 7, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2, Windows 8 Consumer Preview, or Windows 8 Server Beta, you cannot use the Help feature in some programs. 

verwiesen aber beim eigentlich wichtigen Bereich unter “Applies To” ist nix von Windows 8 zu sehen:

Windows Server 2008 Standard
Windows Server 2008 Datacenter
Windows Server 2008 Enterprise
Windows Server 2008 Enterprise without Hyper-V
Windows Server 2008 Standard without Hyper-V
Windows Server 2008 Datacenter without Hyper-V
Windows Vista Home Basic
Windows Vista Home Premium
Windows Vista Enterprise
Windows Vista Business
Windows Vista Ultimate
Windows Vista Starter
Windows Vista Business 64-bit Edition
Windows Vista Home Premium 64-bit Edition
Windows Vista Home Basic 64-bit Edition
Windows Vista Ultimate 64-bit Edition
Windows Vista Enterprise 64-bit Edition
Windows 7 Enterprise
Windows 7 Home Basic
Windows 7 Home Premium
Windows 7 Professional
Windows 7 Starter
Windows 7 Ultimate
Windows Server 2008 R2 Datacenter
Windows Server 2008 R2 Enterprise
Windows Server 2008 R2 Standard
Windows Web Server 2008 R2

Traurig, traurig aber seit Jahren (oder schon Jahrzehnte?) so! Vielleicht wird ja zu wenig Umsatz mit Windows generiert.

Powershell-Abfrage ob ein bestimmter KB-Artikel bzw. Hotfix im Service Pack 1 für Windows 7 oder Server 2008 R2 enthalten ist

6 Juni 2011

Die Microsoft Knowledge Base enthält viele wichtige Informationen. Allerdings wird die Qualität seit Jahren immer schlechter. Ich könnte jetzt wieder stundenlang ablästern aber lassen wir das. Fakt ist, entweder es fehlt Manpower oder sie haben einfach keine Lust mehr.

Problem
Früher war es üblich, wenn ein Service Pack für eine Windows Version herauskam, dass in den Knowledge Base Artikeln darauf hingewiesen wurde, in welchem Service Pack das Problem behoben wurde. Nehmen wir uns als Beispiel http://support.microsoft.com/kb/941158/en-us, dies ist ein Artikel der Probleme im Internet Explorer 7 und 8 beschreibt. Zum aktuellen Zeitpunkt, als dieser Blogeintrag geschrieben wurde, sind als Revisionsdaten angegeben

Last Review: April 11, 2011 – Revision: 6.0

Hier wird im Statusbereich klar erklärt:

Microsoft has confirmed that this is a problem in the Microsoft products that are listed in the "Applies to" section. This problem was first corrected in Windows Vista Service Pack 1.

Damit ist klar, wenn in irgendeinem Zusammenhang auf Probleme hingewiesen wird, nachschauen ob unter Windows Vista schon SP1 installiert wurde.

Soweit so gut. Aber dieser Knowledge Base Artikel gilt auch für Windows 7 und Server 2008 R2! Der Service Pack 1 für die beiden Systeme war eine halbe Ewigkeit als Beta und RC im Umlauf und trotzdem ist kein Status für die aktuellen Windows Systeme erfasst!

Noch besser: Im KB-Artikel ist die Rede von einem Hotfix für Windows 7 und Server 2008 R2, allerdings die “Applies to” Sektion sieht so aus:

APPLIES TO
  • Windows Internet Explorer 7 for Windows XP
  • Windows Internet Explorer 7 for Windows Server 2003
  • Windows Internet Explorer 7 in Windows Vista
  • Windows Internet Explorer 7
  • Windows Internet Explorer 8

OK, jeder weiß, Internet Explorer ist Bestandteil von Windows 7 und Server 2008 R2, also müssen diese nicht explizit aufgeführt werden, aber umgekehrt muss man sich fragen, warum taucht dann der Eintrag IE7 mit Vista auf? IE7 war Bestandteil von Vista. Einfach unlogisch.

Also weiter, wie kann man nun feststellen, ob ein bestimmtes Problem oder Hotfix im Service Pack 1 behoben wurde? Früher gab es dazu dann noch ebenfalls KB-Artikel: http://support.microsoft.com/kb/946480. Aber das wie gesagt, war früher!!

Eine Lösung besteht nun darin auf dieser Seite http://www.microsoft.com/downloads/en/details.aspx?FamilyID=61924cea-83fe-46e9-96d8-027ae59ddc11&displaylang=en eine Datei herunterzuladen. Denn hier gibt es eine schöne Excel-Datei, wo alle KB-Artikel die im SP1 abgehandelt werden schön verzeichnet sind. Ach übrigens früher war alles besser, deshalb ist die Excel-Datei auch brav im XLS und nicht XLSX-Format gehalten Zwinkerndes Smiley. Bei MS im Support scheint noch nicht durchgedrungen zu sein, dass man mittlerweile Excel im Web betreiben kann.

Lösung
Nun zur Lösung. Die nennt sich Get-Sp1Articles und ist ein Powershell Skript. Der Vorteil dieser Lösung ist, sie funktioniert sogar in einem Windows Server Core oder beim Hyper-V Server in der Commandline.

Hier erst mal das Skript:

function Get-Sp1Articles()
{
    $web = New-Object System.Net.WebClient
    # Microsoft XLS-Datei über google herunterladen, damit kommt die XLS-Datei als in HTML konvertierte Datei
    $html = $web.DownloadString(‚http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:trZowCK8jvcJ:download.microsoft.com/download/8/B/3/8B37425B-AB6E-4C9C-9361-ECC15771BC5C/Hotfixes%2520and%2520Security%2520Updates%2520included%2520in%2520Windows%25207%2520and%2520Windows%2520Server%25202008%2520R2%2520Service%2520Pack%25201.xls‘)
    # zuerst den Google Header und das unnötige Blabla wegbekommen
    $html = $html.Substring($html.IndexOf("KBTitle"))
    # jetzt das nächste <tr> finden
    $html = $html.Substring($html.IndexOf("<tr"))
    # einzelne Zeile mit KB-Eintrag erkennen
    $regex = ‚<tr([\s\S]*?)</tr>‘

    # HTML in Objektauflistung überführen
    ($html |Select-String -Pattern $regex -AllMatches).matches |foreach {
                    # durch überführen in ein XML-Objekt läßt sich die Zeile leichter verarbeiten
                    [xml]$tmp = $_
                    # neues Objekt erzeugen, dem die 4 wichtigen Eigenschaften zugeordnet werden, wenn eine KB-Nummer eingetragen ist
                    if ($tmp.tr.td[0].font.’#text‘ -gt 0)
                    {
                        $obj = New-Object psobject
                        $obj |Add-Member -MemberType NoteProperty -Name KBArticle -Value $tmp.tr.td[0].font.’#text‘
                        $obj |Add-Member -MemberType NoteProperty -Name Classification -Value $tmp.tr.td[1].font.’#text‘
                        $obj |Add-Member -MemberType NoteProperty -Name KBTitle -Value $tmp.tr.td[2].font.’#text‘
                        $obj |Add-Member -MemberType NoteProperty -Name Link -Value $tmp.tr.td[3].a.href
                        $obj
                    }
                }
}

Der knifflige Aufgabe dabei war, wie bekommt man die XLS-Datei mit den KB-Artikeln in Powershell? Eigentlich ganz einfach, dank Google-HTML-Cache. D. h. der Link http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:trZowCK8jvcJ:download.microsoft.com/download/8/B/3/8B37425B-AB6E-4C9C-9361-ECC15771BC5C/Hotfixes%2520and%2520Security%2520Updates%2520included%2520in%2520Windows%25207%2520and%2520Windows%2520Server%25202008%2520R2%2520Service%2520Pack%25201.xls verweist auf eine HTML-Version der XLS-Datei bei Google.

Alles andere war dann nur noch unnötige Daten abschneiden um an den interessanten Bereich zu kommen und dann die enthaltenen Daten über die KB-Artikel in Objekte zu überführen. Aber dadurch das es sich nun um Objekte handelt, lassen sich tolle Dinge damit anstellen.

Damit man nicht jedes Mal die Exceldatei herunterladen muss wird für die folgenden Beispiele diese Zeile vorausgesetzt:

$sp1 = Get-Sp1Articles

Um z. B. zu erfahren wie viele Fixe dabei sind, die sich um das Thema EFI oder UEFI kümmern, schreibt man

$sp1 | where {$_.KBTitle –cmatch "EFI"} | fl *

schon bekommt man die entsprechenden Artikel aufgelistet.

Oder wie wärs mit Artikel die sich explizit auf 64Bit beziehen:

$sp1 | where {$_.KBTitle –match "64-bit"} | fl *

Oder wie ist das Verhältnis zwischen Hotfix und Security Fix:

$sp1 | group -Property classification

Oder wieviel Fixe sind überhaupt enthalten:

$sp1.count

Zum Abrufen weiterer Informationen von Artikel 11:

start $sp1[10].link

Wer einfach mal nur so etwas durchscrollen möchte, verwendet einfach dies:

$sp1 | Out-GridView

Nun kann man mit der Filterfunktion komfortabel suchen.

Achso, fast wieder das Thema verpasst, es ging ja eigentlich darum, festzustellen, ob ein bestimmter KB-Artikel enthalten ist:

$sp1 | where {$_.KBarticle -eq 941158}

Microsofts go Links erklärt

25 Mai 2011

Microsoft verwendet die Subdomain go.microsoft.com mit dem Action-Eintrag fwlink und dem LinkID-Parameter um auf aktuelle Artikel im Hause Microsoft zu verweisen.

Laut diesem Artikel verwendet die Powershell-Hilfe diese Funktion um immer auf den aktuellen Stand der Online-Hilfe zu verlinken. http://blogs.msdn.com/b/powershell/archive/2011/04/22/keeping-help-helpful-use-online-and-redirectable-links.aspx

So verlinkt nun

http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=113316

auf die Hilfe über Get-Help.

Wenn man diesen Link jetzt einfach aufruft, landet man abhängig von seinen Spracheinstellungen auf der deutschen oder englischen Fassung. Um beim Verlinken etwas mehr Einfluss zu haben, ob man den deutschen oder englischen Artikel angezeigt bekommt, kann man mittels dem Parameter LCID die gewünschte Sprache in der URL mitgeben.

Somit erhält man mit diesem Link die englische Fassung

go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=113316&clcid=0x409
go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=113316&clcid=1033

der aktuell auf diese Seite verzweigt:
http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd347639.aspx

und mit diesem Link die deutsche Fassung

go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=113316&clcid=0x407
go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=113316&clcid=1031

der aktuell auf diese Seite verzweigt:
http://technet.microsoft.com/de-de/library/dd347639.aspx

Eine Tabelle über mögliche aktuelle LCIDs findet man hier: http://msdn.microsoft.com/en-us/goglobal/bb964664

Die resultierenden technet-Links enthalten dann wiederum den culture-name, mit dem gezielt die Sprache gesetzt werden kann. Hier eine Liste der möglichen culture-names: http://msdn.microsoft.com/en-us/goglobal/bb896001

Wer ähnliche Infos zur Suche in der Knowledge Base sucht wird hier und in den weiteren Links fündig: https://newyear2006.wordpress.com/2011/05/09/effektive-microsoft-knowledge-base-suche-fr-sbs2011/