Archive for the ‘Microsoft Security Essentials’ Category

In Microsoft Security Essentials MSE Version 4.1 ist ein heftiger Bug enthalten der viele Virenjäger schocken wird, alle jemals gefundenen Virenfunde werden mit aktuellem Datum und Uhrzeit angezeigt!

9 November 2012

Der MSE ist dafür bekannt unaufgeregt seinen Dienst im Hintergrund zu verrichten. Er mag nicht für alle Fälle der beste oder schnellste Virenscanner sein aber er funktioniert in der Regel recht gut. Seit Ende September steht die Version 4.1 bereit, welche über den üblichen Updatemechanismus verteilt wird. http://support.microsoft.com/kb/2754296/en-us und http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=5201.

Allerdings gibt es einen heftigen Bug in der Software. Sobald man unter Verlauf die unter Quarantäne gestellten Elemente anschauen möchte um einen Überblick zu bekommen, wann ein Virus auf dem System erkannt wurde, wird einem schnell der Angstschweiß auf die Stirn treiben. Denn alle Eintragungen werden immer mit dem aktuellen Datum und Uhrzeit angezeigt!! Wenn man eine Minute wartet und auf die Startseite und wieder auf den Verlauf zurückwechselt, steht wieder die aktuelle Zeit dran. Traurig.

Auf einem MSE mit Version 4.0.xx ist alles ok. Aber das beschriebe Problem zeigt sich bei Version 4.1.522.0 unter Windows 7 x64 mit SP1. Wie kann die Version festgestellt werden? Oben rechts bei Hilfe gibt es einen Pfeil nach unten wo man “About Security Essentials” anklicken kann. Wie kann man die Sache selber testen? Ganz einfach mittels EICAR-Testvirus: http://www.eicar.org/86-0-Intended-use.html.

Das Problem könnte mit der Änderung die unter Punkt 6 hier http://innovation.connect.microsoft.com/mseprerelease/Thread/View.aspx?ThreadId=8116 aufgeführt ist zusammenhängen.

Windows 8 benutzt die gleiche Technologie mittels Windows Defender ist aber von diesem Problem (noch) nicht betroffen. Die aktuelle Version dort ist auch noch 4.0.

Werbeanzeigen

Liste von Uninstallern von Antiviren Programmen

5 August 2010

Wenn es mal wieder ganz hart kommt und man alten Schrott vom Rechner bekommen muss, bietet dieser Link eine Liste von Avast über Bitdefender, Avira, Kaspersky, McAfee usw mit passenden Links zum Deinstallieren: http://social.answers.microsoft.com/Forums/en-US/msestart/thread/407bf6da-c05d-4546-8788-0aa4c25a1f91

Das Deinstallationsprogramm für Live Onecare gilt übrigens auch für Microsoft Security Essentials.

Microsoft Security Essentials Fehler Code 0x8004FF01

20 April 2010

Wenn man unter Windows XP beim Versuch Microsoft Security Essentials zu installieren den Fehlercode 0x8004FF01 bekommt, dann erscheint der Hinweis man solle den Rechner neu starten und es anschließend nochmal probieren.

Doch leider bringt dieser Hinweis nichts. Im konkreten Fall musste auf einer XP SP3 32Bit Maschine der Windows Installer 4.5 http://support.microsoft.com/kb/942288 manuell installiert werden, damit es anschließend mit der Installation von MSE klappte.

Zur Lösung wurde in diesem Artikel geraten: http://social.answers.microsoft.com/Forums/en-US/msestart/thread/6dedc5e8-c632-42be-be13-19da8e73bc8e

Was enthalten die Microsoft Security Essentials Offline Dateien?

15 April 2010

Hier eine Beschreibung wie man diese Dateien bekommt: https://newyear2006.wordpress.com/2010/02/07/offline-installation-von-microsoft-security-essentials/.

Interessant was die Dateien genau enthalten: http://support.microsoft.com/kb/977939/en-us

Wichtig Forefront Client Security ist vergleichbar mit Microsoft Security Essentials, enthält allerdings noch eine zusätzliche Schicht zur Remoteadministration.

Offline Installation von Microsoft Security Essentials

7 Februar 2010

Wer Microsoft Security Essentials herunterlädt und installiert freut sich über die kleine Installationsdatei zwischen 4MB und 8MB je nach System. Doch leider handelt es sich dabei nur um die Scanengine die dann später noch über 50MB an Virendefinitionen nachlädt.

Wer nun mehrere Rechner mit MSE einrichten möchte, oder wer eine langsame Internetverbindung hat, kann die betreffenden Dateien auch direkt herunterladen und manuell einspielen, anschließen nochmal Online aktualisieren und man ist auf dem neuesten Stand.

Hier gibt es die Scanengine: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=e1605e70-9649-4a87-8532-33d813687a7f Wichtig dabei ist die richtige Passform 32bit/64bit bzw. XP oder Vista und Win7 zu treffen.

Hier gibt es dann die aktuellen Virendefinitionsdateien: http://support.microsoft.com/kb/971606 Auch wieder aufpassen wegen 32bit oder 64bit Versionen.