Archive for the ‘OneDrive’ Category

Windows 10 geht im kleinsten Detail die Puste aus–oder warum werden meine Icons im Windows Explorer falsch dargestellt?

31 Oktober 2015

Wie erbärmlich ist das denn? Windows 10 liefert von Haus aus OneDrive mit aus. Die Sache an sich ist schon zweifelhaft aber jetzt kommt das Highlight. Um den Status der Dateien welche Offline, Online, gesynct werden usw. anzeigen zu können, werden zum Icon der Datei sogenannte Icon Overlays benutzt. OneDrive bringt schon fünf mit, vier sind von Windows generell für den Explorer reserviert. Sind also neun Overlay Icons. Dumm ist jetzt nur, dass bei Windows 10 aus unerfindlichen Gründen nur maximal 15(!) Icon Overlays vorgesehen sind. Wer jetzt Dropbox oder ähnliches installiert…

https://support.microsoft.com/en-us/kb/3106961

https://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/desktop/cc144123(v=vs.85).aspx

Werbeanzeigen

DCOM Fehlermeldungen 10010 in Ereignisanzeige mit BF6C1E47-86EC-4194-9CE5-13C15DCB2001 und 1B1F472E-3221-4826-97DB-2C2324D389AE bei Windows 8.1

28 Juli 2014

Die Anfänger von Microsoft haben mal wieder zugeschlagen und beglücken die Welt mit sinnlosen Fehlermeldungen. Wenn man in der Ereignisanzeige eines Windows 8.1 Rechners diese beiden Meldungen findet:

Der Server "{1B1F472E-3221-4826-97DB-2C2324D389AE}" konnte innerhalb des angegebenen Zeitabschnitts mit DCOM nicht registriert werden.

Der Server "{BF6C1E47-86EC-4194-9CE5-13C15DCB2001}" konnte innerhalb des angegebenen Zeitabschnitts mit DCOM nicht registriert werden.

Dann hat dies mit einem Problem mit Skydrive bzw. Onedrive zu tun. Flankiert werden die Meldungen von der Ereignis-ID 10010 mit der Quelle DistributedCOM.

Da Microsoft erwiesenermaßen keine Ahnung von COM und von DCOM hat, werden wahrscheinlich aktuell viele Windows 8.1 Rechner mit dieser Fehlermeldung beglückt. Kommt mir gerade die Frage in den Sinn: Wer hat COM und DCOM nur erfunden? Mmhh.

Aufgrund dieses Threads http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows8_1-performance/event-error-10010/69540cfb-a90c-47e1-b8a5-0b51eb0302d5 war schnell klar, dass es sich um ein Problem mit Skydrive handelt. Die Härte sind mal wieder Aussagen eines MVPs, man solle die Fehler einfach ignorieren. Gehts noch? OK, wenn schon ignorieren, dann am besten dadurch, dass man MS Produkte ignoriert. Das wäre die passendere Aussage gewesen.

Man kann zwar nun in der Aufgabenplanung hergehen und den “Idle Sync Maintenance Task” und den “Routine Maintenance Task” deaktivieren aber der Beweis, dass diese beiden Aufgaben tatsächlich etwas damit zu tun haben steht noch aus. Denn bei den Aktionen des jeweiligen Tasks ist jeweils nur ein “Benutzerdefinierter Handler” hinterlegt. Sehr aussagekräftig. Allerdings deutet auch der Hinweis bei “Ergebnis der letzten Ausführung” mit der Meldung “Starten des Servers fehlgeschlagen (0x80080005)” auf ein Problem hin. Hier eine kleine Abhandlung zum Fehler 0x80080005: http://blogs.msdn.com/b/adioltean/archive/2005/06/24/432519.aspx.

Aber zum Glück gibt es Powershell. Um die Sache etwas zu verdeutlichen ein kleines Powershell-Skript:

$t=Get-ScheduledTask -TaskPath \microsoft\windows\skydrive\
$t.Actions
$t.actions | select ClassId, Data

Wichtig ist der \ am Ende bei Skydrive! Sonst gibts einen Fehler:

Get-ScheduledTask : Es wurden keine MSFT_ScheduledTask-Objekte gefunden, bei denen die TaskPath-Eigenschaft gleich "\microsoft\windows\skydrive" ist. Überprüfen Sie den Wert der
Eigenschaft, und versuchen Sie es erneut…

Als Ausgabe erhält man:

ClassId                                Data
——-                                —-
{BF6C1E47-86EC-4194-9CE5-13C15DCB2001} IdleSyncMaintenance
{1B1F472E-3221-4826-97DB-2C2324D389AE} RoutineMaintenance

Dies sind genau die oben aufgeführten ClassIDs bei den Fehlermeldungen aus der Ereignisanzeige.

Um diese nun also zu deaktiveren, führt man als Admin noch dies aus:

$t | Disable-ScheduledTask

OK, nun ist man einen Schritt weiter aber wie lange? Funktioniert nun Onedrive nicht mehr? Abwarten und beobachten…