Archive for the ‘sharepoint 3’ Category

Dauernde Neukonfiguration beim Start von Word 2007 oder Excel 2007 wenn noch alte Versionen parallel installiert sind

27 Oktober 2007

Hat man verschiedene Versionen z. B. von Word auf einem Rechner installiert, so kann sich der Start von Word 2007 ziemlich in die länge ziehen und es wird einem was von einer Konfiguration erzählt.

Das Problem taucht nur dann auf, wenn wechselweise mit einer alten Word Version und der aktuellen Word 2007 Version gearbeitet wird.

Daneben kann auch eine nachträgliche Installation von z. B. Excel 2003, wenn bereits ein anderes Office Programm z. B. Word 2007 installiert ist, dazu führen das gemeinsam benutzte Komponenten Schwierigkeiten machen!

Im Falle von Sharepoint 3.0 können sogar keine Dokumente mehr in die Dokumentenbibliothek gelegt werden.

Weitere Infos und Lösungsmöglichkeiten:
http://support.microsoft.com/kb/928091/en-us

Sharepoint Server 3 Datensicherung und Desaster Recovery

26 Oktober 2007

MS hat einen neuen Artikel zum Thema wie man Sahrepoint 3 sichert und im Ernstfall wieder herstellen kann:

http://technet2.microsoft.com/Office/en-us/library/288fecfb-53fb-4988-89d7-b7888f82bf961033.mspx?mfr=true

Windows Sharepoint Services 3 Config Datenbank Transaktions-Log-Datei wird größer und größer

26 Oktober 2007

Mich wundernd warum auf einem Server kein Platz mehr zur Verfügung stand, machte ich mich auf die Suche nach dem Platzverschwender: Sharepoint wars.

Nachdem ich eine Datei SharePoint_Config_f4135189-3bab-4761-b755-8812d2e2fc88_log.LDF im Verzeichnis C:\WINDOWS\SYSMSI\SSEE\MSSQL.2005\MSSQL\Data mit bald 4GB ausfindig gemacht hatte, war klar wohin die Bytes entfliehen.

Nach etwas Recherche im Web, war Handeln angesagt, denn MS scheint doch tatsächlich die Transaktionslogdatei vergessen zu haben. Selbst wenn man über Sharepoint Central Administration ein Backup ausführt, passiert nichts. Hier die Beschreibung wie man Backups ausführen kann: http://technet2.microsoft.com/windowsserver/WSS/en/library/dec1c405-b54b-4c1b-976f-3fa6d814cda51033.mspx?mfr=true

Im MSDN Forum meinte jemand man müsse die SQL Express Tools installieren um die Log-Datei shrinken zu können: http://forums.microsoft.com/MSDN/ShowPost.aspx?PostID=2084815&SiteID=1, dazu muss man 40-80MB installieren: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=C243A5AE-4BD1-4E3D-94B8-5A0F62BF7796&DisplayLang=en, aber es gibt eine noch einfachere Lösung: OSQL.
http://www.smallbizserver.net/Forums/tabid/53/forumid/12/postid/
76669/view/topic/Default.aspx

Der SQL Server 2005 bringt ein Tool mit Namen OSQL mit, damit lassen sich T-SQL Befehle per Commandline oder Batch absetzen. Nach etwas Recherche war klar, was zu tun ist: http://blog.henryong.com/2007/09/01/sharepoint-designer-errors-when-opening-checking-in-checking-out-files-shrinking-transaction-log-files/ beschreibt es und im Kommentar http://dotnet.org.za/calmyourself/archive/2007/07/11/managing-your-sql-log-files.aspx#200124 steht ganz genau was zu machen ist.

Übrigens beschreibt der Blog: http://dotnet.org.za/calmyourself/archive/2007/07/11/managing-your-sql-log-files.aspx was SQL Log Dateien sind und wie sinnvolle Backups angelegt werden.

Im konkreten Fall wurden also folgende Befehle abgesetzt:

osql -S .\microsoft##ssee -E

backup log [SharePoint_Config_f4135189-3bab-4761-b755-8812d2e2fc88] to disk=“s:\sharepointbackup\logBackup.bak“

go

backup log [SharePoint_Config_f4135189-3bab-4761-b755-8812d2e2fc88] with truncate_only

use [SharePoint_Config_f4135189-3bab-4761-b755-8812d2e2fc88]

go

dbcc shrinkfile (N’SharePoint_Config_f4135189-3bab-4761-b755-8812d2e2fc88_log‘, 70)

go

Nach dem letzten Go wurden aus knapp 4GB gerade noch 75MB!

Zum Schluss noch ein KB-Artikel der sich mit dem Thema Transaction Log Dateien beschäftigt und was man gegen die Auswüchse tun kann: http://support.microsoft.com/kb/873235/en-us

Problem mit den „Server Admin Templates“ unter Windows Sharepoint Services 3 (WSS3)

6 März 2007

Als Newbie bei Windows Sharepoint Solutions 3 wollte ich die 40 Server- und Site Admin Templates einspielen (Beschreibung der einzelnen Templates: http://www.microsoft.com/technet/windowsserver/sharepoint/wssapps/
templates/descriptions.mspx
), dazu mußte zuerst die applicationtemplatecore.wsp Solution eingespielt werden. Leider hab ich bei den Parametern -immediate und nicht -local angegeben, das war mein Fehler. Hier stehts etwas klarer geschrieben: http://blogs.msdn.com/sharepoint/archive/2007/02/24/updated-installation-guide-for-the-20-server-admin-application-templates-for-wss-3-0.aspx. Das Problem zu beheben war dann aber nicht ganz einfach, weil es leider nicht soviele Resourcen zu WSS3 gibt, bzw. ich hab sie noch nicht gefunden.

Unter Central Administration ruft man unter Operations bei Global Configuration „Solution Management“ auf, dort kann man nun den Status einer Windows Sharepoint Solution einsehen. Was tun wenn dort nun bei Status Error steht?

Der erste Weg ist die Solution wieder loszuwerden, also anstatt stsadm mit -o addsolution mit -o deletesolution aufzurufen. Allerdings wird dann die Meldung

The solution cannot be removed when a job is scheduled or running.
applicationtemplatecore.wsp: The removal of the solution failed.

angezeigt. Prima. Das hinzufügen klappte nicht und jetzt kommt das Ding nicht mehr aus dem System heraus.

Wenigstens ist ein kleiner Hinweis dabei, es hängt irgendwo noch ein Job herum der erledigt werden will. Jetzt ist die Frage nur wo? Im Central Administration wieder unter Global Configuration findet man den Eintrag „Timer job status“, dort ist dann zu sehen:

Windows SharePoint Services Solution Deployment for „applicationtemplatecore.wsp“

SERVER Failed 100% 3/4/2007 7:28 PM

OK, das war bekannt, also zu „Timer job definitions“. Dort kann man nun den Eintrag ‚Windows Sharepoint Services Solution Deployment for „applicationtemplatecore.wsp“‚ anklicken und landet dann auf einer „Edit Timer Job“ Seite, welche auch das Löschen des Jobs erlaubt.

Nachdem der Job erstmal gelöscht war, konnte man auch

stsadm -o deletesolution -name applicationtemplatecore.wsp

ohne Probleme ausführen.

Mit stsadm -o enumsolutions kann man übrigens die vorhandenen Solutions per Commandline auflisten lassen und bekommt gleich noch die zugehörige ID angezeigt.

Beim googeln zum Problem fand ich folgende Seite, die beschreibt wie man Jobs auflistet und löscht: http://www.sharepointbuzz.com/index.php/2007/01/12/delete-sharepoint-timer-jobs/, allerdings klappte die Jobauflistung nicht. Wieso nicht, kann ich nur mutmaßen und vermute das es enumsptimerjobs nur beim Microsoft Office Sharepoint Server (MOSS) gibt. Immer wieder hat man das Problem das man nicht weiß ob man ein Feature nutzen kann oder nicht, weil die Abgrenzung zwischen WSS und MOSS nicht immer klar ersichtlich ist.

Technische Referenz zu Sharepoint Services 3

1 März 2007

http://technet2.microsoft.com/windowsserver/WSS/en/library/