Archive for the ‘SQL Server 2000’ Category

SQL Server Version aus MDF-Datei auslesen

22 April 2017

Man kann mit ganz einfachen Mitteln aus einer SQL-Server MDF-Datei auslesen, mit welcher SQL-Serverversion die Datei erstellt bzw. zuletzt bearbeitet wurde.

Hier wird ein kleiner Aufruf in Powershell beschrieben: https://jingyangli.wordpress.com/2017/04/12/check-internal-version-of-a-mdf-file/. Die tiefergehende Erläuterung findet sich hier: http://rusanu.com/2011/04/04/how-to-determine-the-database-version-of-an-mdf-file/.

Function Get-SQLServerInternalDBVersionFromFile {
  [CmdletBinding()]
  Param(
    [String]$MDFFile
  )

  $VersionBytes =  Get-Content -Encoding Byte $MDFFile | Select-Object –Skip 0x12064 -First 2
  $Version = $VersionBytes[1] * 256 + $VersionBytes[0]
  $Version
}

Hier gibt es eine Auflistung aller bisher bekannten Versionen: http://sqlserverbuilds.blogspot.de/2014/01/sql-server-internal-database-versions.html.

Hier die Tabelle nochmal:

SQLServer Version

Internal Database Version Database Compatibility Level

SQL Server 2016

852 130
SQL Server 2014 782 120
SQL Server 2012 706 110
SQL Server 2012 CTP1 684 110
SQL Server 2008 R2 660/661 100
SQL Server 2008 655 100

SQL Server 2005 SP2+
with VarDecimal enabled

612 90
SQL Server 2005 611 90
SQL Server 2000 539 80
SQL Server 7.0 515 70
SQL Server 6.5 408 65
SQL Server 6.0 unbekannt 60
Advertisements

Microsoft SQL Server per Powershell Cmdlets ansprechen

25 April 2013

Wenn man einen Microsoft SQL Server mittels Powershell ansprechen möchte, so gibt es nun eine ganz einfache Möglichkeit dies zu tun.

Dazu benötigt man nur:

ENU\x64\SQLSysClrTypes.msi
ENU\x64\SharedManagementObjects.msi
ENU\x64\PowerShellTools.msi

und installiert diese in genau dieser Reihenfolge. Die Dateien sind zu finden im “Microsoft® SQL Server® 2012 SP1 Feature Pack” unter http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=35580. Und wer es braucht, findet dort auch noch passende Versionen für 32-Bit.

Hier die Links zum direkt Anklicken für die 64-Bit Versionen:

http://download.microsoft.com/download/4/B/1/4B1E9B0E-A4F3-4715-B417-31C82302A70A/ENU/x64/SQLSysClrTypes.msi

http://download.microsoft.com/download/4/B/1/4B1E9B0E-A4F3-4715-B417-31C82302A70A/ENU/x64/SharedManagementObjects.msi

http://download.microsoft.com/download/4/B/1/4B1E9B0E-A4F3-4715-B417-31C82302A70A/ENU/x64/PowerShellTools.msi

verzwickte Timingprobleme mit XP und SBS 2003 Server mit Sicherheitshinweisen und falschem DNS-Eintrag

24 Juli 2011

Auf einem Clientrechner in einer SBS 2003 Domäne reagierte ein Programm auf einmal mit Verweigerung der Netzwerkzugriffe. Ein SQL-Server brachte die Fehlermeldung SQL Server-Fehler 1265 mit SQLState ‘01000’

Hier die ausführliche Meldung:

Fehler bei der Verbindung:
SQLState: ‚01000‘
SQL Server-Fehler: 1265
[Microsoft][ODBC SQL Server Driver][Named Pipes]ConnectionOpen (Connect()).
Fehler bei der Verbindung:
SQLState: ‚08001‘
SQL Server-Fehler: 17
[Microsoft][ODBC SQL Server Driver][Named Pipes]SQL Server existiert nicht oder Zugriff verweigert.

Die Meldung kam obwohl den ganzen Tag über alles OK war. Beim Versuch auf eine Freigabe auf den betreffenden Server zuzugreifen erschien die Meldung:

Auf O: kann nicht zugegriffen werden.
Das System hat eine mögliche Sicherheitsgefahr festgestellt. Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Server, der Sie authentifiziert hat, Verbindung aufnehmen können.

Schwierige Sache, der Server war anpingbar also generell verfügbar. Datum und Uhrzeit waren auch korrekt. Woran kann es also liegen?

Die System-Ereignisanzeige hatte einige LsaSrv-Einträge mit Warnung verzeichnet und kurz nach dem Zeitpunkt als noch alles normal lief gab es auch einen W32Time Eintrag:

Der Zeitanbieter NtpClient konnte keinen Domanencontroller als
Zeitquelle linden. Der Vorgang wird in 960 Minuten wiederholt.

Aha, mal wieder ein Zeitsynchronisationsproblem. Also

w32tm /monitor

net time /querysntp

probiert. Es brachte folgende Fehlermeldungen:

getDcList ist fehlgeschlagen mit Fehlercode: 0x80070057.
Exiting with error 0x80070057

Dieser Computer ist zurzeit nicht konfiguriert. einen bestimmten SNTP—Server zu verwenden.

Was könnte da los sein. Per Zufall wurde dann per

IPCONFIG /ALL

die Netzwerkeinstellungen angeschaut und siehe da, am entsprechenden Netzwerkinterface war der erste DNS-Server mit falscher IP-Adresse eingetragen. Nachdem diese korrekt gesetzt wurde, war alles wieder gut.

Fehlermeldung 0x643 beim Einspielen des eines Windowssicherheitsupdates bei SQL-Server 2000

22 Juli 2011

Die besagte Fehlermeldung steht allein im Raum und sagt wie immer nicht viel. Hilfe bringt erst wenn man über die  Seite http://www.microsoft.com/technet/security/bulletin/MS09-004.mspx des Security Bulletins auf die Seite http://www.microsoft.com/downloads/de-de/details.aspx?familyid=d5bb816a-6e1a-47cb-92be-51c565ee184c&displaylang=de geht, das Sicherheitsupdate manuell herunterlädt installiert.

Warum? Weil beim SQL-Server nach dem passenden Passwort gefragt wird. D. h. alle wo Windowsauthentifizierung verwenden, wo der Admin auch die Rechte am SQL-Server hat, die bemerken das Problem gar nicht.