16-Bit Programme unter Windows 8, es muss zuerst die 16-Bit Anwendungsunterstützung aktiviert werden


Öfter mal was Neues! Da dieser Blog ja ein Herz für 16-Bit Programme hat, war ich um so mehr erstaunt also mir aktuell eine Meldung mit 16-Bit über den Weg lief.

Jetzt wird jeder einwenden, ja ist doch logisch! Unter 64-Bit Windows gibt es ja keine Unterstützung mehr für 16-Bit Programme. Stimmt! Aber in diesem Fall war es Windows 8 als 32-Bit Version! Der Fall ist etwas besonders, ja sogar so besonders, dass nicht einmal Microsoft Mitarbeiter Bescheid wissen.

So sieht der Dialog aus, ich stelle ihn Ausnahmsweise als Grafik ein, hat einfach Seltenheitswert (man beachte das tolle Win 3.x-Icon):

image

Wichtig dabei ist, die Meldung erscheint, egal ob es sich um echte 16-Bit MS-DOS-Programme handelt oder um 16-Bit-Windowsprogramme.

Blöd nur, wer im ersten Augenblick “Deaktivieren” anklickt, der hat verloren. Yes! Es gibt nämlich keine offensichtliche Methode die gemachte Auswahl einfach zu ändern. Mist! Wann immer man nun das betreffende Programm versucht zu starten, erscheint:

fibu.exe ist eine 16-bit-Anwendung. Sie sind nicht dazu berechtigt, 16-bit-Anwendungen auszuführen. Überprüfen Sie Ihre Berechtigungen mit dem Systemadministrator.

Analog erscheint in der Eingabeaufforderung:

Das angegebene Programm kann nicht ausgeführt werden.

Dumm nur, wenn der Systemadministrator keinen Plan hat. Noch blöder, wenn die Jungs von der Herstellerfirma, also MS, auch keinen Plan haben: http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_8-performance/how-to-enable-16-bit-application-support-in/a8d8c10d-0bbe-4a5f-a3b8-45e9725496fc. Aber was will man erwarten, wenn die Sache nicht einmal irgendwo im Technet oder MSDN dokumentiert ist. Dies führt dann z. B. auch zu der tollen Situation, dass auf Stackoverflow solche unrelevanten Fragen einfach Zwangsgeschlossen werden. Yupiee! http://stackoverflow.com/questions/13037968/how-to-enable-16-bit-applications-on-windows-8.

OK – es gibt immer einen Weg. Unbedarfte verwenden einfach die Systemwiederherstellung, in der Hoffnung, dass diese aktiviert war und nicht neue Probleme schafft. Danach nochmal die 16-Bit-Anwendung starten und hoffen, dass die Abfrage nochmal erscheint.

Der Profi ruft die Systemsteuerung auf und gibt dort im Suchfenster 16 ein. Oder noch einfacher man gibt 16 im Startbildschirm ein und klickt auf Einstellungen, dann taucht “Unterstützung für 16-Bit-Anwendungen” auf. Hier kann man die Einstellung jederzeit ändern und es erscheint obiger Dialog wieder.

Zum Schluss nun noch die Variante für die Commandliner. Wer diesen Punkt direkt verändern möchte, der braucht Admin-Rechte und kann dann über diesen Aufruf die Einstellung ändern, ohne dass der Benutzer behelligt wird:

rundll32.exe ntvdmcpl.dll,SetDPDExport 2

Alternativ kann man mit dieser Einstellung die Einstellung deaktivieren:

rundll32.exe ntvdmcpl.dll,SetDPDExport 1

Oder mit dieser die Einstellung wieder auf den Ursprungszustand stellen:

rundll32.exe ntvdmcpl.dll,SetDPDExport 0

Auch kann man den Dialog als solches aufrufen:

rundll32 shell32.dll,Control_RunDLL ntvdmcpl.dll

Bin mal gespannt wie viele Leute sich hier melden und über diesen Dialog noch stolpern, in Zeiten von 64-Bit Windows. Vielleicht dient dieser Beitrag aber auch nur, den Zeitgenossen mit 64-Bit zu verdeutlichen, dass es nicht immer nur eine Sicht gibt, sondern die Welt vielschichtiger sein kann.

8 Antworten to “16-Bit Programme unter Windows 8, es muss zuerst die 16-Bit Anwendungsunterstützung aktiviert werden”

  1. magicandre1981 Says:

    das hatte ich vor knapp 2 Jahren entdeckt: http://www.winvistaside.de/forum/index.php?showtopic=3938

  2. newyear2006 Says:

    Sorry magicandre1981, dass ich Deinen Foreneintrag nicht verlinkt habe aber der war mir, ehrlich gesagt, zu dürftig. Zumal Nichtmitglieder die Grafik nicht einsehen können! Da nun aber langsam durch den Wegfall von Windows XP viele 16-Bit-Benutzer auf Windows 7 oder Windows 8 umsteigen werden, gilt es die Sachverhalte auch nachvollziehbar zu beschreiben. Gerade in Betrieben wird oftmals bewusst auf 32-Bit Windows gesetzt um die alten Schinken am Laufen zu halten, was ja auch ok ist, solange sie ihren Zweck erfüllen.

    Davon abgesehen, es kommt noch besser, der Artikel bezog sich auf Windows 8, hast Du die Sache schon mal unter Windows 8.1 probiert? Ich sag nur FONDUE.exe!

  3. Nochmal zum Thema 16-Bit-Programme unter Windows 8.1 32-Bit und wie verhält es sich mit FONDUE.EXE und den Legacykomponenten? | Das nie endende Chaos! Says:

    […] Aber doch der Versuch etwas Ordnung reinzubringen. « 16-Bit Programme unter Windows 8, es muss zuerst die 16-Bit Anwendungsunterstützung aktiviert&n… […]

  4. köfi Says:

    Schön das es Leute gibt, ihre Erfahrungen austauschen. Mich beschäftigt die Problematik DOS-Programm unter Windows. Ich entnehme dem Bericht, das ich unter Windows 8.1 PRO 32 bit, auch DOS-Programm zu laufen bekomme. Unter WIN 7 habe ich das auch geschafft, allesdings nicht mehr im Vollbildmodus.

    Geht der Vollbildmodus jetzt wieder?

    Danke für Eure Hilfe

  5. Julia Says:

    habs unter Windows 8.1. ind der 64 Bit Version ausprobiert und das geht nicht. Der findet gaar icht die ntvdmcpl.dll. ???

  6. Lucien Says:

    Auch ich finde den ntvdmcpl.dll nicht. Muss verschieden Büroprogramm unter win 8.1 im 16-Bit-Modus zum laufen bringen. Gelingt auch mir nicht, bin aber auch kein Profi, einfache Anweisungen wären herzlichst willkommen.
    Beste Grüsse an Alle und vorab schon ein großes DANKE!

    • newyear2006 Says:

      Wichtig: Die NTVDMCPL.DLL gibt es nur, wenn man Windows 8 bzw. 8.1 als 32-Bit Version installiert.

      Zum Prüfen, gibt man in der Eingabeaufforderung

      SET PROCESSOR_ARCHITECTURE

      ein, erscheint

      PROCESSOR_ARCHITECTURE=x86

      dann funktioniert oben beschriebene Methode und man ist auf einer 32-Bit Windows Version. Erscheint aber

      PROCESSOR_ARCHITECTURE=AMD64

      so ist man auf 64-Bit Windows unterwegs und da ist kein 16-Bit Subsystem vorgesehen, deshalb findet man auch keine NTVDMCPL.DLL-Datei! Leider lässt sich unter Windows 64-Bit generell kein 16-Bit Subsystem nachinstallieren, ist einfach von MS nicht vorgesehen.

      Falls man also unbedingt alte 16-Bit Büroprogramme ans Laufen bekommen muss, muss der Rechner mit einer 32-Bit Windows 8.x Version nochmals neu installiert werden!

  7. 16-Bit Komponenten unter Windows 10 und Fehlermeldung NTVDM angeschlossenes Gerät funktioniert nicht | Das nie endende Chaos! Says:

    […] bin ich schon früher auf das Thema NTVDM und 16-Bit-Programme unter Windows 8 eingegangen: https://newyear2006.wordpress.com/2013/09/15/16-bit-programme-unter-windows-8-es-muss-zuerst-die-16-…, hier für Windows 8.1: […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: