Windows Vista, Windows 7 Multiboot USB Stick erstellen


Im vorhergehenden Blogeintrag hab ich die generelle Erstellung eines USB-Bootsticks beschrieben: http://newyear2006.wordpress.com/2009/09/19/windows-vista-windows-7-usb-boot-stick-erstellen/

Jetzt geht es aber einen Schritt weiter und wir packen zusätzliche Betriebssysteme auf den Stick. Dies macht Sinn, wenn man hin und wieder mit älterer Hardware zu tun hat, so bietet Windows Vista noch Unterstützung für Adaptec SCSI Karten älterer Generation, wo bei Windows 7 diese ausgespart wurden.

Wieder ist X: der Laufwerksbuchstabe des USB-Sticks und Y: der Laufwerksbuchstabe eines DVD-Laufwerks, wo die jeweilige Windowsversion eingelegt wird. Ich gehe im Beispiel davon aus, das im ersten Schritt ein Windows 7 USB Bootstick erstellt wurde und nun Windows Vista hinzugefügt wird.

Der nachfolgend beschriebene Weg muss für jedes zusätzliche Betriebssystem durchgeführt werden, welches mit aufgenommen werden soll. Es klappt ab Windows Vista ohne Extraaufwand für ältere Windows PE und Windows XP Versionen ist etwas mehr Aufwand zu betreiben.

Man legt auf dem USB-Stick ein Verzeichnis z. B.

MD X:\SourcesVista

an, in welches mittels

XCOPY  Y:\SOURCES\*.*  X:\SOURCESVISTA  /s  /h

Die Daten von einer Vista-DVD auf den Stick kopiert werden.

Damit man mit diesen Daten etwas anfangen kann, erweitert man den BCD-Speicher um einen weiteren Eintrag und startet von der Eingabeaufforderung mit Adminrechten:

bcdedit /store X:\BOOT\BCD /copy {default} /d “Vista Setup starten”

Dieser Eintrag hängt eine weitere Startkonfiguration an, welche auf dem vom ersten Artikel per BOOTSECT.EXE erzeugten Starteintrag basiert an. Als Meldung erhält man

Der Eintrag wurde erfolgreich in {29d442f1-b568-11df-8df6-001638f19ddb} kopiert.

Der Bezeichner (ID bzw. GUID) aus diesem Eintrag ist wichtig und wird nachfolgend benötigt.

Nun muss man den kopierten Bereich noch auf das Vistaverzeichnis umbiegen, indem

bcdedit /store X:\BOOT\BCD /set  {29d442f1-b568-11df-8df6-001638f19ddb} device ramdisk=[boot]\sourcesVista\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}

aufruft, sowie

bcdedit /store X:\BOOT\BCD /set  {29d442f1-b568-11df-8df6-001638f19ddb} osdevice ramdisk=[boot]\sourcesVista\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}

Das sollte es gewesen sein. Beim Booten vom Stick wird nun erkannt, dass es mehrere Möglichkeiten gibt und es wird automatisch ein Auswahlmenü angezeigt.

Weitere Infos zu BCDEdit hab ich hier zusammengetragen: http://newyear2006.wordpress.com/2009/09/16/boot-configuration-data-bcd-grundlagen-und-beschreibungen-fr-bcdedit-fr-windows-vista-und-nachfolgende-versionen/

About these ads

26 Antworten to “Windows Vista, Windows 7 Multiboot USB Stick erstellen”

  1. Windows Vista, Windows 7 USB Boot Stick für Installation vom USB Stick erstellen « Das nie endende Chaos! Says:

    [...] und Beschreibungen für BCDEdit für Windows Vista und nachfolgende Versionen Windows Vista, Windows 7 Multiboot USB Stick erstellen [...]

  2. Ich kam, sah und linkte: 11.09. – 22.09. | Stephan A. aus B. Says:

    [...] Windows Vista, Windows 7 Multiboot USB Stick erstellen « Das nie endende Chaos! :: [...]

  3. Win 7 32Bit und 64Bit auf einen USB-Stick - WinSupportForum Says:

    [...] [...]

  4. Thomas Says:

    Hallo

    Klasse Anleitung.

    Meine Frage ist wie bekomme ich XP Home und Prof noch mit rauf?

    Mfg

    Thomas

  5. Hugo Says:

    Die Anleitung ist schon ganz gut, für die reine BOOT.WIM.

    Aber leider bekomme ich damit keine Installation zum laufen.

    Bei der Laufwerksauswahl wird ein Treiber verlangt und die Installation bricht ab. Vermutlich sucht die Setup.exe nicht im richtigem Unterverzeichnis nach den Setupdateien….

    Schade, hatte schon alles vorbereitet um Vista und W7 32 & 64 bit auf einem USB Stick zu haben….

    Gibt es jemanden der diese Problem überwunden hat?

    Hugo

    • Gizmor Says:

      Ich hab das gleiche Problem, allerdings mit Windows 7 einmal als x86 und einmal als x64.

      Sobald das Setup der jeweiligen Windows Version nicht im “sources”-Verzeichnis liegt kommt die Fehlermeldung mit dem fehlenden Treiber. Das der Treiber aber vorhanden ist, zeigt das ein einfaches umbenennen den Fehler behebt.

      • Quirel Says:

        Kannst Du mal Deine aktuelle BCD Einstellungen posten?

        Quasi als Admin

        BCDEdit /store X:\BOOT\BCD /v

        ausführen, X: darf aber kein CD/DVD-Laufwerk sein, wenn doch vorher die Datei in ein temporäres Verzeichnis kopieren und dann darauf verweisen.

      • Gizmor Says:

        OK, hier ist die BCD von dem USB-Stick.
        Wie gesagt, es reicht Verzeichnisnamen zu tauschen und es funktioniert ohne weitere Änderung an der BCD.

        Hab auch schon verschiedene Verzeichnisnamen ausprobiert, hat aber auch nix geholfen.

        Windows-Start-Manager
        ———————
        Bezeichner {9dea862c-5cdd-4e70-acc1-f32b344d4795}
        description Windows Boot Manager
        locale de-DE
        inherit {7ea2e1ac-2e61-4728-aaa3-896d9d0a9f0e}
        default {7619dcc9-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
        displayorder {7619dcc9-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
        {1012645c-1be5-11df-b21b-005056c00008}
        toolsdisplayorder {b2721d73-1db4-4c62-bf78-c548a880142d}
        timeout 30

        Windows-Startladeprogramm
        ————————-
        Bezeichner {7619dcc9-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
        device ramdisk=[boot]\sources\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
        path \windows\system32\boot\winload.exe
        description Windows 7 x86 Setup
        locale de-DE
        inherit {6efb52bf-1766-41db-a6b3-0ee5eff72bd7}
        osdevice ramdisk=[boot]\sources\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
        systemroot \windows
        detecthal Yes
        winpe Yes
        ems Yes

        Windows-Startladeprogramm
        ————————-
        Bezeichner {1012645c-1be5-11df-b21b-005056c00008}
        device ramdisk=[boot]\Win7.x64\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
        path \windows\system32\boot\winload.exe
        description Windows 7 x64 Setup
        locale de-DE
        inherit {6efb52bf-1766-41db-a6b3-0ee5eff72bd7}
        osdevice ramdisk=[boot]\Win7.x64\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
        systemroot \windows
        detecthal Yes
        winpe Yes
        ems Yes

  6. Lars Says:

    habe ein ganz anderes problem, ich komme bis zu dem schritt.

    Damit man mit diesen Daten etwas anfangen kann, erweitert man den BCD-Speicher um einen weiteren Eintrag und startet von der Eingabeaufforderung mit Adminrechten:

    bcdedit /store X:\BOOT\BCD /copy {default} /d “Vista Setup starten”

    Da schreibt mir die cmd eine fehlermeldung.

    Die buchstaben habe ich geändert (hier nur das x)

    muss ich noch irgendetwas machen?

    lars

  7. Inna Says:

    @Hugo

    Welcher Controller wird verwendet? Wichtig: Win7 bringt nicht dieselben Treiber wie WinVista! Z. B. fehlen ältere Adaptec Treiber.

    @Lars

    Vorsicht bei der Übernahme aus den Beispielzeilen über die Zwischenablage! Die oberen Anführungszeichen sind nicht korrekt und sollten neu eingegeben werden.

  8. Lars Says:

    Danke Inna!!!

    ich war wohl zu faul alles abzutippen, da wäre es dann ja aufgefallen.

    Ohne deine hilfe hätte es nicht geklappt (wär ich aber auch nie drauf gekommen)

    THX

    mfg lars

  9. moeppi Says:

    Hallo, ich habe das selbe Problem wie es Hugo beschreibt:
    bevor die Windows-Installation beginnt, fragt das Setup nach einem Laufwerkstreiber. Starte ich die Windows-Installation von einem USB-Stick der noch nicht angepasst wurde (Verzeichnisstruktur und Dateien 1:1 von DVD nach USB-Stick kopiert) fragt das Setup nicht nach einem Treiber!!? Dabei hat alles so gut angefangen: Das Bootmenü zeigt beide Einträge für Vista und Windows 7, das Setup startet nach der Auswahl und dann ein paar Klicks später kurz vor der eigentlichen Installation: zack, die Frage nach dem Laufwerkstreiber!! Gibt es in dieser Sache neues oder kann mir/uns jemand helfen!? Danke und Gruss, moeppi

  10. Manuel Says:

    Hi Leute!
    Ich habe das gleich Problem wie Hugo und Moeppi!
    Leider verlangt er auch bei mir einen Treiber!
    Wenn ich allerdings das default Betriebssystem installiere funktioniert es einwandfrei, solange ich nicht auf den “zusätlichen Treiber laden” Button klicke, sonst gibt es auch keinen Weg zurück.
    Kennt jemand die Lösung?
    lg Manuel

  11. aytac-smile Says:

    kann man da auch noch eine xp zusätzlich als 3. boot möglichkeit zufügen. wie kann ich das dann machen. danke. . . . ..

  12. Windows 7 Versionsauswahl bei Installation « Das nie endende Chaos! Says:

    [...] hat, ist dort meist nur eine bestimmte Version darauf enthalten. Man kann zwar mit dieser Lösung http://newyear2006.wordpress.com/2009/09/19/windows-vista-windows-7-multiboot-usb-stick-erstellen/ einen Multibootstick erstellen und dann auch verschiedene Versionen vorhalten aber jede Version [...]

  13. Windows Vista, Windows 7, Windows XP Multiboot USB Stick erstellen « Das nie endende Chaos! Says:

    [...] Windows 7, Windows XP Multiboot USB Stick erstellen By newyear2006 Aufbauend auf den Artikel http://newyear2006.wordpress.com/2009/09/19/windows-vista-windows-7-multiboot-usb-stick-erstellen/ hier nun noch die fehlende Beschreibung wie man Windows XP noch auf den USB-Stick [...]

  14. Markel J Says:

    Wenn ich das Windows Vista vom Stick starten möchte, macht er das loading… und dann macht er gleich ein Neustart.
    Ich hatte auch nicht diesen Wert”Der Eintrag wurde erfolgreich in {29d442f1-b568-11df-8df6-001638f19ddb} kopiert.” sondern
    {5e63fdd6-079e-11e0-957f-00248ca44f0d} kann das das Problem sein?

    Hat einer eine Idee?

  15. Booten - Paules-PC-Forum.de Says:

    [...] Sicher meinst Du folgendes: Windows Vista, Windows 7 Multiboot USB Stick erstellen Das nie endende Chaos! __________________ Gruss [...]

  16. samtron Says:

    Hallo zusamme

    win7 und danach Vista alle ist OK aber den ersten Befehl
    G:\>bcdedit /store G:\BOOT\BCD /copy {default} /d “Vista Setup starten” Der Eintrag wurde erfolgreich in {6a324a54-2c5a11e0-8c42-001eecb1e07b} kopiert. aber wann ich den anderer Befhle eingebe, kommt folgenden Fehler

    G:\>bcdedit /store G:\BOOT\BCD /set {29d442f1-b568-11df-8df6-001638f19ddb} device ramdisk=[boot]\sourcesVista\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
    Fehler beim Verweisen auf den angegebenen Eintrag.
    Das System kann die angegebene Datei nicht finden.

    was habe ich Falsch gemacht??
    im Voraus vielen Dank
    MfG
    Samtron

    • Quirel Says:

      Du musst {29d442f1-b568-11df-8df6-001638f19ddb} durch die für dich erzeugte GUID mit {6a324a54-2c5a11e0-8c42-001eecb1e07b} ersetzen. Steht im Text.

  17. max Says:

    … habe auch Treiberprobleme.
    Die Hintergrund-Bitmap befindet sich meines Wissens aber auch im source-Ordner, warum kann er dann den Rest nicht laden?
    Gibt es evtl. eine andere Lösung für obiges Problem?

  18. Abalius Says:

    Wer das Ganze mit Grub4Dos realisieren will sollte hier mal vorbei schauen:

    http://www.moni-tutorial.de/

    Gruß

    Abalius

  19. Nader Says:

    Hallo zusammen
    Ich habe Laut dieser Anleitung genau so gemacht aber wann ich mein PC neue Starte, wähle mein USB Stick, es wird Nur win7 Installtaion gestartet, kann nicht Menü win7 oder Vista zu wählen, was mache ich Falsch?
    Vielen Dank

    bcdedit /store H:\BOOT\BCD /set {354e1434-847c-11e1-8e24-001eecb1e07b} device ramdisk=[boot]\sourcesVista\boot.wim,{acce7b1d-83f6-11e1-8e22-001eecb1e07b}

    Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.

    bcdedit /store H:\BOOT\BCD /set {354e1434-847c-11e1-8e24-001eecb1e07b} osdevice ramdisk=[boot]\sourcesVista\boot.wim,{acce7b1d-83f6-11e1-8e22-001eecb1e07b}

    bcdedit /store H:\BOOT\BCD /set {354e1434-847c-11e1-8e24-001eecb1e07b} osdevice ramdisk=[boot]\sourcesVista\boot.wim,{acce7b1d-83f6-11e1-8e22-001eecb1e07b}

    Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.

  20. djmayman Says:

    halo

    da hier noch immer reingeschrieben wird, schreib ich mal meine lösung für den multiboot usb stick mit allen windows versionen seit XP.

    als erstes den usb stick bootfähig machen wie es schon beschrieben wurde.

    dann benötigt man WAIK für windows. es sollte egal sein welche version man verwendet. ich habe es als erstes mit vista und WAIK für vista SP2 versucht. danach mit win7 und WAIK für win7.

    das hier ist die erklärung für win7/waik win7

    man erstellt sich mit WAIK ein winpe für x86 und x64 (wie das geht erkläre ich jetzt nicht. dafür gibts andere tutorial).

    wenn man beide winpe erstellt hat, geht man in den ordner winpex86\iso und kopiert den inhalt auf den usb stick. danach einen ordner darüber und winpe.wim in den ordner sources auf dem usb stick kopieren und umbenennen in boot.wim.

    wer nur 32bit braucht für den wars das schon.
    das selbe funktioniert auch mit 64bit only. dafür nur die vorigen schritte mit winpex64 machen.

    wer 32 und 64 bit haben will muss also noch weiter lesen.

    vom winpex64 braucht man die datei winpe.wim. diese in das sources verzeichnis auf dem usb stick kopieren und in boot64.wim umbenennen. danach in den ordner winpex64\iso\ wechseln und die ordner boot und efi auf den stick kopieren. die vorhandenen dateien kann man überschreiben oder überspringen.

    das wars schon mit den dateien. jetzt kommt der interessantere teil wie ich das zum laufen gebracht habe.
    ich habe dafür das tool visual bcd edit verwendet.
    damit die bcd aus dem ordner boot laden, einen 2. eintrag erstellen und alles so ändern das es so aussieht:Windows-Start-Manager
    ———————
    Bezeichner {9dea862c-5cdd-4e70-acc1-f32b344d4795}
    description Windows Boot Manager
    locale en-US
    inherit {7ea2e1ac-2e61-4728-aaa3-896d9d0a9f0e}
    default {7619dcc9-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
    displayorder {7619dcc9-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
    {a1de2f73-034c-45ff-b802-a660faef7b03}
    toolsdisplayorder {b2721d73-1db4-4c62-bf78-c548a880142d}
    timeout 30

    Windows-Startladeprogramm
    ————————-
    Bezeichner {7619dcc9-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
    device ramdisk=[boot]\sources\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411
    -000476eba25f}
    path \windows\system32\boot\winload.exe
    description Windows 32
    locale en-US
    inherit {6efb52bf-1766-41db-a6b3-0ee5eff72bd7}
    osdevice ramdisk=[boot]\sources\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411
    -000476eba25f}
    systemroot \windows
    detecthal Yes
    winpe Yes
    ems Yes

    Windows-Startladeprogramm
    ————————-
    Bezeichner {a1de2f73-034c-45ff-b802-a660faef7b03}
    device ramdisk=[boot]\sources\boot64.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b4
    11-000476eba25f}
    path \Windows\system32\boot\winload.exe
    description Windows 64
    locale en-US
    inherit {6efb52bf-1766-41db-a6b3-0ee5eff72bd7}
    osdevice ramdisk=[boot]\sources\boot64.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b4
    11-000476eba25f}
    systemroot \Windows
    detecthal Yes
    winpe Yes
    ems Yes

    das wars eigentlich. die dvd in ein verzeichnis auf den usb stick kopieren.

    wenn das booten vom stick erfolgreich war, die eingabeaufforderung öffnen und auf das laufwerk vom usb stick wechseln. den ordner mit den setup dateien öffnen und setup starten.
    bei XP in den ordner i386 wechseln und winnt32 ausführen.da funktioniert das normale setup nicht.

  21. Anonym Says:

    […] […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: